Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

meinstutensee.de exklusiv Landtagswahl 2016Am Sonntag in einer Woche (13. März) findet die Landtagswahl in Baden-Württemberg statt. Die heiße Schlussphase des Wahlkampfs hat begonnen. Die Anzahl an Wahlplakaten hat ihren Höhepunkt erreicht, in Fußgängerzonen und bei Einkaufsmärkten trifft man allerorts auf Wahlkampfhelfer, die kleine Geschenke und Broschüren unters Volk bringen – natürlich verbunden mit der Bitte, am Wahltag das Kreuz doch an der richtigen Stelle zu machen.

Aktuelle Umfragen

Der Ausgang der Wahl ist offen. Insbesondere der wohl bevorstehende Einzug der „Alternative für Deutschland“ (AfD) als neue Kraft in den Landtag sorgt dafür, dass Umfragen in den vergangenen Wochen weder schwarz-gelb noch grün-rot mit einer eigenen Mehrheit sahen. Eine aktuelle Umfrage von infratest dimap im Auftrag der ARD sieht die Grünen mit 32 % (Wahl 2011: 24,2 %) deutlich vor der CDU mit 28 % (Wahl 2011: 39,0%). Die aktuell mitregierende SPD fällt deutlich auf nur noch 13 % (Wahl 2011: 23,1 %)- auf Augenhöhe mit der gleichstarken AfD. Die FDP wird es mit 8 % (Wahl 2011: 5,3 %) wohl in den Landtag schaffen, alle anderen Parteien scheitern der Umfrage zufolge an der 5%-Hürde.

Broschüre "Einfach wählen gehen"Wie wird gewählt?

Jeder Wahlberechtigte (im Gegensatz zur Kommunalwahl nicht ab 16 Jahre, sondern erst ab 18) sucht am Wahltag (Sonntag, 13. März 2016, 8 bis 18 Uhr) mit seiner Wahlbenachrichtigung das für ihn vorgesehene Wahllokal auf. Dort erhält er den Stimmzettel. Jeder Wähler hat exakt 1 Stimme, die er vergeben kann. Anschließend wird der Stimmzettel gefaltet und in die Wahlurne geworfen. Wer am Wahltag verhindert ist, kann Briefwahl beantragen oder mit einem zu beantragenden Wahlschein auch in einem anderen Wahllokal abstimmen. Informationen dazu sind auf der Website der Stadt Stutensee zu finden.

Eine ausführliche bebilderte Anleitung zum Wahlvorgang hat die Landeszentrale für politische Bildung erstellt (Download als PDF, 1,6 MB).

 

Wer wird gewählt?

Auf dem Stimmzettel stehen die Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien (Liste für Stutensee). Im Gegensatz zur Bundestagswahl, bei der man zwei Stimmen hat, hat man bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg nur eine. Der Kandidat eines Wahlkreises mit den meisten Stimmen zieht automatisch in den Landtag ein. Bei 70 Wahlkreisen sind das 70 Abgeordnete. Die weiteren 50 Sitze sind so genannte Zweitmandate. Sie gehen an die Direktkandidaten, die zwar ihren Wahlkreis nicht gewonnen haben, aber im Vergleich zu anderen Direktkandidaten ihrer Partei in einem der vier Regierungsbezirke Baden-Württembergs die meisten Stimmen erreicht haben. Des Weiteren kann es Überhang- und Ausgleichmandate geben. Die Abgeordneten des Landtags wählen wiederum den Ministerpräsidenten.

Detaillierte Informationen sind auf der Website www.landtagswahl-bw.de zu finden.

Wen soll ich wählen?

Die Kandidaten des Wahlkreises 30 (Bretten), zu dem Stutensee gehört, haben wir von meinstutensee.de befragt. Die Anfragen an AfD und Die Linke blieben leider ohne Antwort. Die übrigen Fragebögen finden Sie hier:

Wahl-O-MatZudem bietet die Landeszentrale für politische Bildung einen Wahl-O-Mat. Durch Beantwortung von 38 Fragen erhält man einen Überblick darüber, welche Partei am ehesten die eigenen Interessen vertritt. Aufrufen lässt er sich über das rechts stehende Logo.

meinstutensee.de wird natürlich über das Ergebnis der Wahl berichten.

Bildquellen

  • Broschüre „Einfach wählen gehen“: Landeszentrale für politische Bildung
  • Wahl-O-Mat: Landeszentrale für politische Bildung
  • Landtagswahl 2016: Landeszentrale für politische Bildung
Werbung