meinstutensee.de


Vortrag: Interkulturelle Kompetenz in der ehrenamtlichen Arbeit mit Flüchtlingen

Bild: Stadt Stutensee

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 24.04.2016 10:56 | Keine Kommentare

Interkulturelle Kompetenz in der ehrenamtlichen Arbeit mit Flüchtlingen

Vortrag am 11. Mai, um 17 Uhr, in der Spechaahalle

Bereits im vergangenen Jahr war Mehrnousch Zaeri-Esfahani (Dipl. Sozialpädagogin) mit ihrem Vortrag im Mehrgenerationenhaus in Stutensee zu Gast. Nun konnte das Familienbüro die Referentin erneut für einen Vortrag gewinnen. Sie ist Beraterin des Diakonischen Werkes zur Unterstützung von Kommunen, Initiativen, Kirchengemeinden und Kirchenbezirken zur Begleitung syrischer und anderer Flüchtlinge. „Interkulturelle Kompetenz ist die Fähigkeit, mit Individuen und Gruppen anderer Kulturen erfolgreich und angemessen zu interagieren, im engeren Sinne die Fähigkeit zum beidseitig zufriedenstellenden Umgang mit Menschen unterschiedlicher kultureller Orientierung“ (Definition laut Wikipedia). Was bedeutet Interkulturelle Kompetenz in der ehrenamtlichen Arbeit mit Flüchtlingen? Warum kann es auch Enttäuschungen und Missverständnisse geben?  Interessant ist es sicher auch zu erfahren, welchen Status Ehrenamtliche für Flüchtlinge haben können, die aus einer autoritären Gesellschaft kommen. Eingeladen sind Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe oder diejenigen, die es werden wollen, aber auch sonstige Interessierte, die sich mit dem Thema Interkulturelle Kompetenz auseinandersetzen möchten. Der Abend ist für die Teilnehmer kostenfrei und findet in der Spechaahalle im Stadtteil Spöck, Kirchstraße 21, statt. Für einen Imbiss wird gesorgt. Verbindlich angemeldet werden kann sich bis zum 6. Mai im FamilienBüro Stutensee unter der Telefonnummer 07244/969-138 , bzw. -135, oder per E-Mail an familienbuero@stutensee.de. Die Veranstaltung wird unterstützt vom Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren.

 

 

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Familienbüro: Stadt Stutensee

Kommentare

Kommentare sind geschlossen