Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Das Jahr 2016 geht zu Ende, die passende Zeit für Rückblicke (wie auch schon 2014 und 2015). Erinnern Sie sich noch, wie das Jahr 2016 begonnen hat? Anhand unserer Artikel schauen wir uns an, wie sich Stutensee und meinstutensee.de in den letzten knapp 12 Monaten verändert hat.

Januar

Interview Kurt GorenfloDer Januar begann mit einer Meldung, mit der keiner gerechnet hatte: Bürgermeister Dr. Matthias Ehrlein gab bekannt, seine Arbeit im Rathaus im Sommer beenden zu wollen (Artikel). Dieses Thema begleitete uns angefangen vom Rückblick auf seine Amtszeit über die Suche nach einem Nachfolger bis zur Verabschiedung fast das ganze Jahr hindurch. Ein weiteres Langläufer-Thema: Im Januar begann der Abriss des Takko-Marktes in Blankenloch (Artikel). Abriss und Neubau von dm und Aldi zogen sich durch das ganze Jahr bis zur Neueröffnung am 1. Dezember.

Auf meinstutensee.de begannen wir das neue Jahr mit einer Interview-Reihe mit den Ortsvorstehern und der Stadtteilausschussvorsitzenden. Den Anfang machte Kurt Gorenflo in Friedrichstal, den Dirk Gebhardt als Fotograf für unser Team und Martin Strohal in den Räumen der Ortsverwaltung trafen (Artikel).

Februar

Schmudo 2016Im Februar warf die nahende Landtagswahl ihre Schatten voraus. meinstutensee.de beteiligte sich daran, indem wir alle Kandidaten, die in Stutensee auf dem Stimmzettel standen, vorstellten. Die Interviewreihe mit den Ortsvorstehern setzten wir mit einem Besuch bei Ludwig-W. Heidt in Staffort (Artikel) und Sylvia Duttlinger in Blankenloch (Artikel) fort. (Trotz mehrerer Versuche gelang uns bislang leider keine Terminvereinbarung mit Manfred Beimel aus Spöck.) Außerdem waren die Reporter von meinstutensee.de auf diversen Karnevalsveranstaltungen unterwegs und haben dabei ein paar Hundert Fotos gemacht.

März

Im März fand die Landtagswahl statt, über die wir in Text und Video berichteten (Artikel). Das Stutenseer Großprojekt „Neubau Stutenseebad“ kam im Frühjahr langsam in die Umsetzungsphase. Erst einmal mussten Vorarbeiten geleistet werden (Artikel). Die Stafforter wurden darüber informiert, dass auch ihr Stadtteil sich an der Unterbringung von Flüchtlingen wir beteiligen müssen. In einer Bürgerveranstaltung wurden die Pläne zum Bau einer Anschlussunterbringung vorgestellt (Artikel).

April

Freuen sich beim Spatenstich: Gesamtprojektsleiter der DB Dieter Eisele, Ortsvorsteher Kurt Gorenflo, Rainer Kempf aus dem Landesinnenministerium sowie Felix Schneider aus der Bauplanung.

Aprilscherz

Besonderen Spaß hat uns das Ausdenken eines Aprilscherzes gemacht. Friedrichstal soll untertunnelt werden? Ortsvorsteher Kurt Gorenflo beteiligte sich freundlicherweise an unserem gestellten Foto (Artikel). Außerdem feierten wir unseren 4. Geburtstag mit einem Video.

Mai

Im Mai wurde die Stafforter Dreschhalle aufgrund von Brandschutzmängeln für Veranstaltungen gesperrt (Artikel). Die geplanten Feste mussten über den Sommer im Außenbereich stattfinden oder entfallen. Ende des Monats klärte sich die Frage nach der Nachfolge von Bürgermeister Ehrlein (Artikel). Die Neue, Sylvia Tröger, wurde auch direkt von uns befragt (Artikel).

Juni

„Manne“ ist viel unterwegs in der Welt. Seine Berichte kann man auf der Website von Frau Scherer nachlesenSchon einige Zeit war darüber diskutiert worden, wie eine neue Stafforter Mehrzweckhalle auszusehen hat. Im Juni wurde eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben (Artikel). Wir besuchen nicht nur Politiker, sondern auch andere spannende Personen. So entstand eine Fotoreportage über die „Bären-Mama“ Sonja Scherer (Artikel). Außerdem gab es einen weiteren Abgang in der Lokalpolitik: Kurt Gorenflo, langjähriger Ortsvorsteher von Friedrichstal, kündigte seinen Rückzug an (Artikel).

Juli

Bürgermeister Matthias EhrleinGeht ein Brandstifer in Stutensee um? Mehrere Ackerflächen brannten (Artikel). Im Juli beendete Kurt Gorenflo seine Tätigkeit als Ortsvorsteher von Friedrichstal. meinstutensee.de blickte auf seine Amtszeit zurück (Artikel). Und auch auf die Arbeit von Bürgermeister Matthias Ehrlein, der ebenfalls Ende des Monats seinen Hut nahm (Artikel). Als neuer Ortsvorsteher von Friedrichstal wurde Lutz Schönthal gewählt (Artikel).

August

Foto: Thomas RiedelIm August begann die Zeit der großen Straßenbaumaßnahmen an der L560 und der Verbindung nach Büchig (Artikel), die den Autofahrern bis in den Herbst große Geduld abverlangten. Das Hype-Spiel des Sommers war „Pokémon Go“, das wir uns natürlich ansahen (Artikel). Anfang des Monats trat Sylvia Tröger als Bürgermeisterin die Nachfolge von Matthias Ehrlein an (Artikel). Was im Vormonat mit kleineren Feuern begann, führte im August zu einem Brand von 200 Heuballen, was nahezu eine Existenz bedrohte (Artikel). Glücklicherweise standen die Stutenseer zusammen und spendeten für den geschädigten Landwirt (Artikel). Nach gut einem Jahr ohne Änderungen wartete meinstutensee.de Ende Augut mit einer neu gestalteten Startseite auf (Artikel), in die monatelang einige Arbeit geflossen war.

September

Grundsteinlegung StutenseebadWesentliche Änderung auf meinstutensee.de: Ab sofort verkaufen wir Werbung, um unsere Unkosten zu decken (Artikel). Während der Sommerferien fand in Blankenloch das alljährliche Caribi-Feriendorf statt (Artikel). In Spöck wurde mit dem Bau der Flüchtlingsunterkunft begonnen (Artikel). Der Landwirt, dessen Heuernte im August in Flammen aufgegangen war, bedankte sich über meinstutensee.de für die großartige Unterstützung aus der Bevölkerung (Artikel). In Staffort wurde eine Lösung gefunden, die Dreschhalle wieder als Veranstaltungsort nutzen zu können (Artikel). Die Sanierungsarbeiten an der L560 begannen (Artikel), dafür verzögerte sich das Neubaugebiet in Friedrichstal (Artikel). Große Bestürzung und Verunsicherung löste der Fund einer schwerverletzten Frau im Wald bei Friedrichstal aus (Artikel). Schon kurz darauf wurde ein Tatverdächtiger gefasst (Artikel). Ende des Monats erfolgte die Grundsteinlegung für den Neubau des Stutenseebads (Artikel).

Oktober

Abgerissener AnbauDer Oktober begann mit dem jährlichen Oktoberfest auf dem Blankenlocher Festplatz (Video, Fotos). Kurt Gorenflo wurde feierlich als Ortsvorsteher von Friedrichstal verabschiedet (Artikel), ebenso Matthias Ehrlein als Bürgermeister (Artikel). Die Erweiterungsarbeiten am Friedrichstaler Kindergarten Regenbogen haben mit dem Abriss des bisherigen Anbaus ein Etappenziel erreicht (Artikel). Die Bauarbeiten auf der L560 führten zu großen Staus in und um Stutensee (Artikel). Die Kerwe in Friedrichstal war erfolgreich trotz geringer Teilnahme am verkaufsoffenen Sonntag (Artikel).

November

Klingender Advent Staffort 2016Ein für 2017 geplantes Theaterprojekt „Lenin in Stutensee“ warf seine Schatten voraus: Die Organisatoren suchten nach Unterstützung in der Bevölkerung (Artikel). Die Karnevalsvereine verzichteten in diesem Jahr auf einen Rathaussturm und stellten Oberbürgermeister und Bürgermeisterin stattdessen vor das Narrengericht (Artikel). Ein weiteres Verbrechen schockte die Friedrichstaler: Ein Raubüberfall auf den örtlichen Edeka-Markt sorgte für Entsetzen (Artikel). Die Adventszeit wurde wie in jedem Jahr vom „Klingenden Advent“ in Staffort eingeläutet (Artikel). Außerdem stellten wir die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ vor (Artikel).

Dezember

Foto: Thomas RiedelDer Dezember begann mit der Eröffnung des neuen Einkaufszentrums im Blankenlocher Gewerbegebiet (Artikel). Bereits seit 2014 haben wir immer wieder über dieses Projekt berichtet und die Baumaßnahmen fotografisch begleitet. Es folgte am 2. Advent der Friedrichstaler Weihnachtsmarkt (Artikel) und am 3. Advent der Weihnachtsmarkt in Blankenloch (Artikel mit Video).

Und sonst?

Tolles Team

So gut wie alle oben verlinkte Artikel wurden von uns exklusiv für meinstutensee.de verfasst. Zusätzlich veröffentlichen wir auch viele Mitteilungen auf Basis von Pressemeldungen. All das ist nur mit einem tollen, motivierten Team möglich. Dieses ist auch 2016 weiter gewachsen: Svenja, Philipp, Melanie, Michelle, Ines und Kira sind dazu gestoßen. Um das noch einmal zu betonen: Wir arbeiten alle ehrenamtlich in unserer Freizeit an dem Projekt! Nur durch die klasse Zusammenarbeit konnten in diesem Jahr so viele Artikel, Videos und Fotogalerien (knapp 50 Galerien mit mehreren tausend Fotos!) entstehen.

Einnahmen und Ausgaben

Auch wenn wir jetzt Werbefläche anbieten, sind unsere Einnahmen bislang sehr bescheiden und reichen bei Weitem nicht an die Ausgaben heran. Wir hielten es für eine gute Idee, Stutenseer Unternehmen die Möglichkeit zu bieten, auf einer von Stutenseern betriebenen Website Werbung direkt an Stutenseer auszuspielen und uns damit auch finanziell zu unterstützen. Die Unternehmer sehen das – bislang zumindest – leider noch anders, weshalb wir dazu übergegangen sind, Werbung aus Werbenetzwerken wie Google AdSense einzubinden, um wenigstens einen Teil unserer Ausgaben zu decken. Diese lagen 2016 übrigens bei ca. 500 EUR für Hosting, App-Entwicklung und Marketing. Wenn Sie uns unterstützen wollen, finden Sie hier weitere Infos.

Bekanntheit

Unsere Bekanntheit ist erfreulicherweise immer noch am Steigen, was sich an den Seitenabrufzahlen erkennen lässt (je nach Nachrichtenlage um die 500.000 Page Impressions pro Monat) und auch an der Zahl unserer Abonnenten auf Facebook (ca. 1.550). Vor kurzem haben wir auch einen Instagram-Kanal gestartet, wo wir Live-Bilder aus unseren Einsätzen posten. Dort folgen uns immerhin schon fast 40 Nutzer.

Wir werden uns auch im kommenden Jahr in und um Stutensee herumtreiben und über alles berichten, das uns Interessant erscheint. Wie immer aktuell und unabhängig. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns als Leser(in) treu bleiben und weiterempfehlen! Bis dahin wünschen wir Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für 2017, in dem meinstutensee.de seinen 5. Geburtstag feiern wird.

Bildquellen

  • Interview Kurt Gorenflo: Dirk Gebhardt
  • Spatenstich: Dirk Gebhardt
  • SOSCH-Bears: Dirk Gebhardt
  • Bürgermeister Matthias Ehrlein: Dirk Gebhardt
  • Heuballenbrand Friedrichstal: Thomas Riedel
  • Grundsteinlegung Stutenseebad: Thomas Riedel
  • Kindergarten Regenbogen: Abgerissener Anbau: Sabrina Strohal
  • Klingender Advent Staffort 2016: Martin Strohal
  • Neues Einkaufszentrum: Thomas Riedel
  • Jahr 2016: pixabay.com
Werbung