Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

„Ich bin etwas enttäuscht“, gab Friedrichstals Ortsvorsteher Lutz Schönthal in der letzten Sitzung des Ortschaftsrats zu. Auf seinen Aufruf, für die Pflanzung einer Nordmanntanne am Kreisel zu spenden (wir berichteten), sei bislang kein einziger Euro eingegangen.

Die Idee war, nicht jedes Jahr einen neuen Weihnachtsbaum anzutransportieren und aufzustellen, sondern dauerhaft einen einzupflanzen, der dann in der Vorweihnachtszeit nur noch geschmückt werden muss. Der städtische Bauhof würde Pflanzung und Pflege übernehmen. Den Baum selbst könne man jedoch aufgrund der Verwurzelung nicht einfach im Wald ausgraben. Sondern er müsse bei einer Baumschule erworben werden. Vier Meter große Bäume würden etwa 800 bis 1000 EUR kosten, so Schönthal.

Schönthal wolle einzelne potenzielle Sponsoren persönlich kontaktieren, um das Projekt doch noch realisieren zu können. Ansonsten müsse man es sterben lassen.

Bildquellen

  • Weihnachtsbaum Friedrichstal 2012: Martin Strohal
Werbung