Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Nur noch wenige Tage und der Startschuss zur 72-Stunden-Aktion 2019 des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) fällt. In ganz Deutschland werden am 23. Mai ab 17.07 Uhr etwa 100.000 Teilnehmende die Welt in 72 Stunden ein bisschen besser machen.

In Stutensee werden AG Pfarrwiese (Ministranten und Pfadfinder Blankenloch) und die KJG Friedrichstal und Friends dabei sein und mit Kindern und  Jugendlichen/Teilnehmenden bei der Aktion mit anpacken. Welches Projekt sie umsetzen werden, bleibt für bis zum 23. Mai eine Überraschung. Erst mit Beginn der Aktion bekommen die Teilnehmenden ihr Projekt von den Koordinatoren der Aktion, dem KoKreis des Katholischen Jugendbüro Bruchsal, übergeben. Möglichkeiten hierzu gibt es viele. Beispielsweise die Neugestaltung des Außenbereichs einer sozialen Einrichtung, der Einsatz für die Umwelt durch Bau von Nistkäsen oder Wiederverwerten von vermeidlichem Müll sowie die Organisation eines FairCafés oder eines Mehrgenerationenfests.

“Auch wenn wir unser Projekt für die 72-Stunden-Aktion noch nicht kennen, werden wir auf die Unterstützung der Bevölkerung während der Aktion angewiesen sein werden”, so Michael Buhmüller, Ansprechpartner der Pfadfinder und Ministranten in Blankenloch und Mitglied des Koordinierungskreises.

Die Stutenseer Aktiven bitte daher um Kuchen- und Lebensmittelspenden, Geldspenden und materielle Spenden. “Und achten Sie auf unsere ‘Hilferufe’. Diese finden Sie auf unseren Social-Media-Seiten, unserer Unterseite auf www.72stunden.de  oder vielleicht auch im Radio.” Denn bei der kommenden Aktion ist SWR3 als Aktionsradio dabei und berichtet vom 23. bis 26. Mai ausgiebig über die Aktion.

“Wenn am 26. Mai um 17.07 Uhr die Aktion zu Ende geht, werden wir zwar übermüdet und platt sein, aber vor allem auch stolz auf das, was wir zusammen erreicht haben. Wir sind bereit! Es kann losgehen!”, so Buhmüller.

Der BDKJ ist der Zusammenschluss von siebzehn katholischen Kinder- und Jugendverbänden mit deutschlandweit insgesamt 660.000 Mitgliedern. Gefördert wird die Aktion vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie der Deutschen Bischofskonferenz. Weitere Unterstützer sind Misereor, das Bonifatiuswerk, und das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘. Für Baden-Württemberg hat das Ministerium für Soziales und Integration, der Sparkassenverband, die Aktion Hoffnung sowie die beiden Diözesan-Caritasverbände ihre Unterstützung zugesagt. Darüber hinaus wird SWR3 die Aktion als Aktionsradio begleiten.

Der Start in Stutensee wird am 23. Mai um 16.30 Uhr vor der evangelischen Kirche in Blankenloch stattfinden. Unter Beisein von Bürgermeister Edgar Geißler werden die Aktionsaufgaben voraussichtlich durch Thomas Hornung (stellvertretender Ortsvorsteher Friedrichstal), Pfarrer Jörg Seiter und Diakon Matthias Hirn übergeben werden.

Bildquellen

  • Symbolbild_2019_Turm_2: BDKJ Bundesstelle
Werbung