meinstutensee.de


Über 25.000 Einwohner:innen in Stutensee

Begrüßungsempfang der jungen Familien

Bild: Stadt Stutensee

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 07.08.2020 11:55 | 1 Kommentar

Die Stadt Stutensee hat am 11. Mai 2020 offfziell die Grenze von 25.000 Einwohner:innen mit der Geburt von gleich drei neuen Erdenbürger beziehungsweise Erdenbürgerinnen erreicht. Der Begrüßungsempfang der jungen Familien wurde aufgrund der COVID-19-Pandemie nun jüngst im Rahmen eines kleinen Empfangs im Rathaus Stutensee nachgeholt und gewürdigt.

„ Wir freuen uns, auch kleine Stutenseerinnen und Stutenseer bei uns zu haben und ich hoffe, dass Ihr alle wohlauf seid. Es ist ein aufregendes Jahr, in dem Ihr geboren seid. Daher freut es uns umso mehr, heute mit euch und euren Eltern die so erfreulichen 25.000 feiern zu können“ begrüßte Oberbürgermeisterin Petra Becker die Familien Alkanoglu mit ihrer neugeborenen Tochter Lea Emilia und Warnke mit ihrem neugeborenen Sohn Leo. Eine weitere Familie, welche ebenfalls die Geburt ihres Kindes am 11. Mai feiern durfte, konnte leider nicht am Empfang teilnehmen. „ Uns ist es wichtig, dass Familien sich in unserer Stadt wohlfühlen. Wir bemühen uns in Stutensee seit vielen Jahren um eine kinder- und familienfreundliche Politik. Wenn junge Familien hier gerne wohnen und sogar herziehen, dann ist das ein Beweis dafür, dass unsere Anstrengungen erfolgreich sind. Die kleinen Menschen, die wir heute besonders begrüßen, symbolisieren dieses gesunde Wachstum unserer Stadt wohl am allerbesten; Sie stehen für die Vitalität und Lebendigkeit in Stutensee“, erklärte Oberbürgermeisterin Petra Becker. Die Familien erhielten zur Erinnerung Urkunden sowie Präsente. Im Herbst werde zudem für die drei Neugeborenen jeweils ein Baum gepflanzt werden. Mit Stand vom ersten Juli 2020 habe Stutensee bereits 25.051 Einwohner:innen, berichtet die Stadtverwaltung Stutensee.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Begrüßungsempfang: Stadt Stutensee

Kommentare

-kwg-

Somit hat sich die Einwohnerzahl von Stutensee seit dem Amtsbeginn von Frau Becker um ziemlich genau 500 Einwohner vergrößert. Durch die Überschreitung der Einwohnerzahl von 25000, ändert sich jedoch im dienstlichen Umfeld der Oberbürgermeisterin nichts. Laut dem
Landeskommunalbesoldungsgesetz – LKomBesG – hauptamtlicher Bürgermeister, wird sie weiterhin in der Beamtenbesoldungsgruppe B4/B5 geführt, erhält dazu noch eine Dienstaufwandsentschädigung von 13.5 % ihrer Bezüge aus der Besoldungsgruppe, sowie einen ehebezogenen Familienzuschlag, der davon abhängt, ob ihr Ehegatte ebenfalls Bezieher eines Familienzuschlags im öffentlichen Dienst ist. Der nächste Schritt einer Besoldungsgruppenveränderung ist allerdings erst beim Erreichen der 30000 – Einwohner-Marke vorgesehen. Ich finde Frau Becker macht einen guten Job- ohne großes Spektakel und Selbstdarstellungen, und hat ihre eigentliche Aufgabe nämlich Ruhe und Ordnung nach Stutensee zu bringen, bisher bestens erfüllt. Darauf können die Wähler und Befürworter stolz sein und mit recht darauf verweisen, dass mit der Wahl von Frau Becker, auch wieder etwas Ruhe und Gelassenheit in diese Stadt eingekehrte. Spätestens mit der neuen aufkommenden Diskussion, um die Weiterführung des FNP, wird sich jedoch zeigen, ob diese Ruhe und Gelassenheit von anhaltend längerer oder kürzerer Dauer sein wird.


X