Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

Stutenseer Bildungseinrichtung feiert Jubiläum 

Die Richard-Hecht Schule Spöck feiert dieser Tage aus einem besonderen Anlass: Bereits fünfzig Jahre ist es her, dass Schülerinnen und Schüler im Stadtteil Spöck das damals neu gebaute Schulgebäude zum ersten Mal zum Unterricht besuchen konnten. Grund für den damaligen Neubau der Richard-Hecht Schule, waren die zu klein gewordenen Räume der „Alten Schul“ in der Spöcker Ortsmitte. Nach Ende des zweiten Weltkrieges wuchsen die Schülerzahlen bis in die 60er Jahre beträchtlich, was den Neubau eines deutlich größeren Schulgebäudes unumgänglich für die damalige Gemeinde Spöck machte.

Seit der offiziellen Einweihungsfeier am 28. Mai 1966 hat sich die Richard-Hecht-Schule mit unter anderem fünf Namensänderungen, sechs Schulleitern, verschiedenen Schulformen, einem Anbau und natürlich zahlreichen Schülerinnen und Schülern über die Jahre weiterentwickelt. Den heutigen Namen trägt die Schule seit dem Beschluss des Gemeinderates aus dem Jahr 2003 und im würdigenden Andenken an den damaligen Bürgermeister und späteren Ehrenbürger Stutensees, Richard Hecht, der den Neubau Mitte der 1960er Jahre wegweisend voranbrachte. Besonders in den Folgejahren und mit steigenden Anforderungen aufgrund von zunehmenden Schülerzahlen und zahlreichen Bildungsreformen wurde deutlich, mit welcher Innovation und Weitsicht das neue Schulgebäude konzipiert und gebaut wurde. Der erste Rektor des neuen Schulgebäudes, Arthur Hildebrandt, sprach bereits 1966 von einem „großartig konzipierten, lichtdurchfluteten, neu erstandenem Haus“. Zum 25-jährigen Jubiläum des neuen  Schulhauses und unter Anleitung des damaligen Rektors, Johannes Bergmann, wurde 1991 auch der Förderverein für die Grund- und Hauptschule Spöck ins Leben gerufen.

Richard-Hecht-Schule

Am 8. April wurden die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum der Richard-Hecht-Schule mit einem Festakt in entsprechendem Rahmen und für geladene Gäste eingeläutet. Die Gäste erwartete ein umfangreiches Programm mit zahlreichen Schüler- und Lehrervorführungen, Musikdarbietungen, einem geschichtlichen Abriss und natürlichem einem Ausblick auf die Zukunft der Richard-Hecht-Schule. Neben der Schulamtsdirektorin, dem Elternbeirat, dem Förderverein und der SMV hielten auch die Schulleiterin Gabriele Wolny, Ortsvorsteher Manfred Beimel und Oberbürgermeister Klaus Demal Grußworte zu diesem besonderen Anlass. Am 23. April, ab 10 Uhr, sollen die Festivitäten rund um das 50-jährige Bestehen der Schule auch im passenden Rahmen des Tages der offenen Tür und des diesjährigen Schulfestes mit aufwendigem Rahmenprogramm werden. Klaus Demal, Gabriele Wolny

 

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Richard-Hecht-Schule: Stadtverwaltung Stutensee
  • Klaus Demal, Gabriele Wolny: Stadtverwaltung Stutesee
  • 50 Jahre Richard-Hecht-Schule: Homepage Richard-Hecht-Schule
Werbung