Pressemitteilung von Manfred Beimel (Ortsvorsteher Spöck)

Noch wurde mit dem Bau der Anschlussunterbringung für Flüchtlinge in Spöck nicht begonnen, aber die Spöcker Ehrenamtlichen und Vereine bereiten sich vor und schaffen Strukturen, um eine Integration zu erleichtern.

Konkrete erste Schritte hat der Jugendfußballverein Stutensee (JFV) bereits unternommen und Flüchtlingskinder in sein Trainingsprogramm aufgenommen. Diese werden – auch als sichtbares Zeichen des Zusammengehörens – mit Trainingsanzügen ausgestattet. Die DFB-Stiftung Egidius Braun hat das Engagement des JFV Stutensee gewürdigt, und so konnte der Vorsitzende des Fußballkreis Karlsruhe, Thomas Rössler, dem Verein einen Scheck überreichen, der die Fortführung dieses wichtigen gesellschaftlichen Engagements unterstützen soll.

Stellvertretend für den terminlich verhinderten Spöcker Ortsvorsteher nahm Karin Vogel an der kleinen Feierstunde teil und brachte die Anerkennung des Ortschaftsrates zum Ausdruck. „Eine tolle Auszeichnung für den JFV für einen ersten, wichtigen Schritt und ein Vorbild für andere Vereine, die sicher folgen werden“, stellte sie fest.

Quelle: Manfred Beimel (Ortsvorsteher Spöck)

Bildquellen

  • Spende für JFV Stutensee: JFV Stutensee
Werbung