Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

Dem Geheimcode meines Körpers auf der Spur…  Workshops für Mädchen und Jungs von 10-13 Jahren

Auf eine spannende Entdeckungsreise durch den weiblichen Körper werden die Mädchen in ihrem Workshop geschickt. Dabei erleben sie die Vorgänge rund um Pubertät, Zyklusgeschehen, Fruchtbarkeit und die Entstehung neuen Lebens altersgerecht, liebevoll und im geschützten Rahmen ohne trockene Theorievermittlung oder der mit dem Thema oft verbundenen Peinlichkeit. Auch im Jungs-Workshop, der parallel zu den Mädchen angeboten wird, geht es anschaulich und spielerisch um die Themen Veränderung in der Pubertät, die Vorgänge im Körper von Mann und Frau. Was geschieht in ihrem eigenen Körper, wenn sie sich vom Jungen zum Mann entwickeln, wie entsteht neues Leben und warum bekommen Frauen ihre Tage?  Eine Fülle von anschaulichen, farbenfrohen Materialien ermöglichen das Lernen mit allen Sinnen. Herz und Emotionen werden angesprochen und das Staunen über das Wunder des eigenen Körpers neu erlebt. Durch die ganzheitliche Wissensvermittlung erlangen die Mädchen und Jungen eine erstaunliche Körperkompetenz und können ein gesundes Selbstvertrauen in ihren eigenen Körper entwickeln. Beide Workshops finden am Samstag, 12. November, 9.30 – 14.30 Uhr statt. Die Mädchen treffen sich im Sitzungssaal der Verwaltungsstelle Spöck. Die Leitung hat Gabriele Kopp (Dipl.-Sozialpädagogin, MfM-Mädchen-Workshopleiterin). Die Jungs treffen sich mit Roland Kopp (Dipl.-Musikpädagoge, MfM-Jungen-Workshopleiter) im Familienzentrum Kult Café Friedrichstal.  Für beide Workshops findet am Montag, den 7. November, um 20 Uhr, ein Elterninformationsabend im Sitzungssaal der Verwaltungsstelle Spöck statt. Hier erfahren die Eltern, wie die Vormittage mit den Mädchen und Jungen ablaufen, denn wie Mädchen und Jungen ihren eigenen Körper erleben und bewerten hat großen Einfluss auf ihr Selbstbild und ihr Selbstwertgefühl. Sich als Frau oder Mann zu bejahen und die körperlichen Veränderungen in der Pubertät in positiver Weise zu erleben, ist eine wichtige  Entwicklungsaufgabe. Die Art und Weise, wie Kinder auf die körperlichen Veränderungen während der Pubertät vorbereitet werden, wirkt sich auf ihre spätere Einstellung zum Zyklusgeschehen, Frausein, Mannsein, Gesundheit  und Sexualität aus. In anschaulicher Weise erfahren die Eltern, was ihre Töchter und Söhne in den Workshops erleben und werden mit Informationen rund um die Pubertät in ihrer Aufklärungsarbeit ermutigt und gestärkt. Nähere Informationen zum MFM-Projekt findet man unter www.mfm-projekt.de.

Die Kosten für die Workshops betragen pro Person 20 Euro. Der dazugehörige Elternabend ist kostenfrei! Anmeldungen werden bis spätestens 28. Oktober im FamilienBüro (Telefon 07244/969-131 oder 138 oder per E-Mail an familienbuero@stutensee) angenommen.

 

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Jugendliche (Symbolbild): Syda Productions - Fotolia.com
Werbung