meinstutensee.de


Storchennachwuchs und Beringung in Stutensee

Beringung der Weißstörche in Stutensee

Bild: Stadt Stutensee

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 08.06.2020 19:23 | Keine Kommentare

In Stutensee wurde Ende Mai eine Beringungsaktion bei den Weißstörchen organisiert, um Informationen über ihre Lebensweise und ihre Population zu gewinnen.

Die Stabsstelle Umwelt informiert. Durch Vogelberingung würden vielfältige Informationen über das Leben von wildlebenden Vögeln und ihre Populationen gewonnen. Mittels markierter Individuen ließen sich verschiedene biologische, ökologische und demografische Aspekte des Vogellebens (Zugverhalten, Ansiedlungsmuster der Jungvögel, Ortstreue etc.) beschreiben. Da diese empirischen Daten auf andere Weise kaum erlangbar seien, gehöre die Beringung zu den Standardmethoden ornithologisch-ökologischer Forschung in aller Welt. In Stutensee wurde Ende Mai solch eine Beringungsaktion bei den Weißstörchen organisiert.

Wie auch in den vergangenen Jahren führte der ehrenamtliche Beringer Fritz Meier aus Dettenheim – Rußheim die diesjährige Beringung durch. Die Maßnahme wurde in Form der Bereitstellung einer Hubarbeitsbühne und eines Bedieners durch die EnBW unterstützt. Bei der Aktion in Stutensee wurden insgesamt fünf Horste begutachtet.13 Jungstörche erhielten an diesem Tag ihren Ring. In Staffort seien zudem das erste Mal seit vielen Jahren zwei Jungvögel aufgezogen.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • 2 junge Storche in Staffort: Stadt Stutensee

Kommentare

Kommentare sind geschlossen