meinstutensee.de


SPD: Straße zwischen Friedrichstal und Graben soll endlich saniert werden

Bild: Martin Strohal

Pressemitteilung von SPD Stutensee | 18.11.2014 19:27 | Keine Kommentare

In der Gemeinderatssitzung am 17.11.14 wurde als einer von mehreren wichtigen Punkten auch die Sanierung der L560 zwischen Friedrichstal und Graben beraten und beschlossen. Schon seit vielen Jahren wurden Regierungen und Politiker unterschiedlicher Couleur mit der Straßenproblematik konfrontiert, ohne dass diese Bemühungen von Erfolg gekrönt gewesen wären. Hauptargument der Ablehnung: Die Frequentierung der Straße sei relativ gering und deshalb nicht ausbauwürdig; außerdem habe die Straße ihre Bedeutung als Landstraße verloren. Zuletzt war der Zustand der Straße so schlecht, dass sie für den LKW-Verkehr gesperrt werden musste, sehr zum Leidwesen unserer Gewerbetreibenden in Friedrichstal.

In den letzten beiden Jahren konnten Zug um Zug in langwierigen Verhandlungen mit neuer Landesregierung, Regierungspräsidium und Landratsamt immer bessere finanzielle Zusagen erreicht werden, wofür insbesondere OB Demal und BM Dr. Ehrlein zu loben sind. Wehrmutstropfen bei der Sanierung wird jedoch sein, dass die mit neuem Belag ausgestattete Straße für LKW’s auch künftig nicht zu befahren sein wird. Ein von den Gewerbetreibenden angestrebter LKW-fähiger Ausbau hätte statt der geplanten 850 000 € zwischen 3 Mio. bis 3,5 Mio. gekostet und außerdem ein langwieriges Verfahren nach sich gezogen.

Aus Sicht der SPD-Fraktion war es deshalb geboten, den Kompromiss mit dem Landratsamt zu akzeptieren, um eine angedeutete Sperrung auch für den PKW-Verkehr zu verhindern.

Heinrich Sickinger
Fraktionsvorsitzender

Quelle: SPD Stutensee

Bildquellen

  • L560 Friedrichstal – Graben-Neudorf: Martin Strohal

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X