Von meinstutensee.de-Reporter Sabrina Strohal


Auf dem Isländer Pferdegestüt Vorsenzhof in Friedrichstal fand dieses Jahr eine Fohlenreise des IPVZ (Ispandpferde Reiter- und Züchterband e.V.) statt.
Bei der Fohlenreise wurden 15 Fohlen bei Fuß von drei Kampfrichtern beurteilt. Acht Fohlen davon gehörten Vorsenzhof-Besitzer Frank Heim, eines Stephan Mangels vom Vorsenzhof, die anderen sechs reisten von auswärtigen Pferdehöfen an. Bei der Beurteilung wurden folgende Kriterien begutachtet: Geschwindigkeit, Geschmeidigkeit, Reaktionsfähigkeit, Takt, Temperament, Charakter und Balance.

Kurzzeitig musste jedes Fohlen ohne seine Mama auf der Koppel galoppieren, dabei merkte man, wie eng die Verbindung zwischen Stute und Fohlen immer war. Man war als Zuschauer froh, wenn die Mutter wieder zum Fohlen durfte.

Die Fohlen waren alle zwischen Juni und August 2016 geboren.
Bei Kaffee und Kuchen konnte man es sich an diesem sonnigen Tag sehr gemütlich machen.

Die Kampfrichter betonten, dass die Fohlen des Jahrgangs 2016 exzellente Tiere seien, oftmals gab es Punkte von 8,0 oder mehr. Am Ende bekamen alle stolzen Züchter ihre Urkunden und die Plaketten in Gold, Silber und Bronze. Die Fohlen vom Vorsenzhof konnten dabei eine sehr gute Bilanz vorweisen, es gab sechsmal Gold (das Fohlen von Stephan Mangels ist auch ein Gold-Fohlen) und dreimal Silber! Herzlichen Glückwunsch!

Zum Vormerken: Am 24.9.2016 findet ein Hofturnier auf dem Vorsenzhof statt und am 25.9.2016 ist Tag der offenen Tür mit buntem Programm und Ponyreiten!

 

Bildquellen

  • Fohlenreise Vorsenzhof: Sabrina Strohal
Werbung