Feuerwehr rettet junges Raubtier

Von meinstutensee.de | 30.04.2012 17:10 | Keine Kommentare

Am  Montagnachmittag wurde die Abteilung Staffort gegen 16.10 Uhr telefonisch vom Ordnungsamt in die Bruchstraße gerufen. Dort hatten die Bewohner bereits seit dem Vortag die Rufe eines Tieres aus Richtung der Dachrinne vernommen, welche auch am folgenden Tag nicht verstummten. Nach Erkundung der Einsatzkräfte vermutete man zunächst eine junge Katze in Not und entschied, die Drehleiter der Abteilung Blankenloch hinzuzuziehen. Nach näherer Betrachtung aus dem Drehleiterkorb stellte sich heraus, dass die Laute nicht aus der Dachrinne, sondern aus dem Dachüberstand kamen. Da sich das kleine Tier also zwischen den Dachplatten und der Verkleidung des Dachüberstandes befand, musste zur Rettung kurzzeitig eine Dachplatte entfernt werden.

Überraschenderweise kam nun keine Katze, sondern ein noch blindes und hilfloses Marderjunges zum Vorschein. Noch an der Einsatzstelle konnte das hungrige Raubtier an eine Pflegerin einer Auffangstation für Wildtiere übergeben werden. Die Feuerwehr Stutensee war mit sechs Einsatzkräften eine Stunde im Einsatz.

Kommentare

Kommentare sind geschlossen