Zwei Wasserrettungen in zwei Tagen

Von meinstutensee.de | 09.07.2012 13:16 | Keine Kommentare

Gleich zwei Mal an zwei aufeinanderfolgenden Tagen mussten die Abteilungen Blankenloch und Spöck zu Wasserrettungen am Baggersee im Stadtteil Blankenloch ausrücken.

Am 8. Juli 2012 wurde nach dem ersten Start beim 20. Stutensee Triathlon ein Schwimmer im Baggersee vermisst. Kurz vor 11 Uhr wurden daher beide Abteilungen sowie Kräfte der DLRG alarmiert. Mit dem Schlauchboot der Feuerwehr und einem Sonarboot der DLRG sowie insgesamt neun Rettungstauchern wurde der See erfolglos abgesucht. Es bestätigte sich der Verdacht, dass es sich tatsächlich um einen Zählfehler bei der Zeitmessung gehandelt hatte.

Am 9. Juli wurden dann gegen 13:15 Uhr die beiden Abteilungen Blankenloch und Spöck erneut alarmiert. Eine Schwimmerin war im See in Not geraten. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war die Frau schon von einem anderen Schwimmer an Land gebracht worden. Sie wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, der wie am Tag zuvor auch mit dem Rettungshubschrauber im Einsatz war, betreut.

Kommentare

Kommentare sind geschlossen