meinstutensee.de


Eine Leichtverletzte und 100.000 Euro Schaden bei Küchenbrand

Von meinstutensee.de | 10.09.2012 18:30 | Keine Kommentare

Eine Leichtverletzte und 100.000 Euro Schaden forderte am Montagmittag ein Küchenbrand in Spöck.

Nach den ersten Erhebungen der Kriminalpolizei Karlsruhe war eine unbeaufsichtigt eingeschaltete Herdplatte kurz vor 13 Uhr der Auslöser für den Vollbrand der Küche eines Einfamilienhauses in der Mozartstraße. Ein weiteres Ausbreiten des Feuers konnte durch die schnell eingreifende Feuerwehr Stutensee, die mit ihren vier Abteilungen und 35 Mann im Einsatz war, verhindert werden. Die 78-jährige Wohnungsinhaberin erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde vorsorglich von einem Rettungsteam in eine Klinik gebracht.

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X