meinstutensee.de


Familienbildungsprogramm – „Das Drama mit den Hausaufgaben“

Von meinstutensee.de | 14.11.2012 6:00 | Keine Kommentare

Wenn die Hausaufgaben zum Kampf werden, sich ewig hinziehen oder die Sorgfalt zu wünschen übrig lässt, herrscht in vielen Familien Krisenstimmung.

Zusätzliches Üben ist dann oft kaum möglich oder gestaltet sich äußerst schwierig. Eltern fragen sich, wie viel Hilfestellung sie ihren Kindern geben sollen oder müssen. Und wie kann man sein Kind dazu motivieren, rechtzeitig für eine Arbeit oder auch nur für den Unterricht zu lernen? Leider gibt es kein allgemeingültiges Rezept für erfolgreiches Lernen. Aber es gibt einige kleine Tricks und Hilfen, mit denen Eltern und Kinder etwas leichter den Weg durch die Schuljahre schaffen können. Neben Hintergrundinformationen zum Lernen sollen deshalb Dienstag, den 27. November um 20 Uhr die Rollenverteilung bei den Hausaufgaben beleuchtet und Tips und Tricks rund ums Lernen gegeben werden. Den Vortrag hält Frauke Schüler-Bredt im Mehrgenerationenhaus Bürgerwerkstatt Stutensee e.V. Seegrabenweg 7a, im Stadtteil Blankenloch. Die Teilnahme kostet drei Euro pro Person.

Anmeldungen werden bis zum 22. November im FamilienBüro im Rathaus Stutensee unter der Telefonnummer 07244/969-270 oder per elektronischer Post familienbuero@stutensee.de entgegengenommen.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) unterstützt Einrichtungen der Familienbildung mit dem Programm “Elternchance ist Kinderchance”. In ganz Deutschland werden bis 2014 insgesamt 100 Modellstandorte “Elternbegleitung Plus” mit jährlich 10.000 Euro gefördert, um Familien bei der Bildungsbegleitung ihrer Kinder zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie unter www.elternchance.de.

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X