meinstutensee.de


Bericht des Kümmerers in Friedrichstal

Von meinstutensee.de | 25.02.2013 20:05 | Keine Kommentare

Seit gut einem Jahr übt Hartmut Gajocha in Friedrichstal das Amt des Kümmerers aus. Der gebürtige Bayer zog im Sommer 2011 nach Stutensee und wurde von Ortsvorsteher Kurt Gorenflo angesprochen. Als pensionierter Polizeibeamter fühlte er sich für diese Aufgabe kompetent, hatte er doch in seiner beruflichen Laufbahn vielfach mit Jugendlichen zu tun gehabt, unter anderem in der Alkohol- und Drogenprävention. Dem Ortschaftsrat hat er in jüngster Sitzung über seine Tätigkeit seit Januar 2012 berichtet. Er komme mit den Jugendlichen in Friedrichstal gut zurecht. Sie ließen sich ansprechen und er habe noch nie patzige Antworten oder dergleichen bekommen. Die Verschmutzung haben im großen und ganzen nachgelassen, immer wieder seien noch zerschlagene Flaschen und leere Chipstüten zu finden, aber nicht mehr in dem Ausmaß wie zu Beginn seiner Tätigkeit. Er sei im ganzen Ort unterwegs und zu unterschiedlichen Zeiten, wobei es vorkomme, dass er an einem Abend dieselben Stätten dreimal aufsuche. Diese Stichproben seien sehr wirksam in Bezug auf Alkoholkonsum. Die Hütte an der Kirschenallee, erwiderte er auf Anfrage aus dem Ortschaftsrat, sei derzeit witterungsbedingt so gut wie nicht frequentiert, werde aber in Ordnung gehalten. Zurzeit versuche er in Zusammenarbeit mit den Jugendlichen, das Jugendzentrum „einigermaßen auf Vordermann“ zu bringen, wobei ihm rund zehn Jugendliche helfen. Gerne sei er bereit, Eltern zu unterstützen und bei Problemen helfend und vermittelnd einzugreifen. Die Telefonnummer des Kümmerers ist über das Bürgerbüro zu erfragen.

Kurt Gorenflo, Ortsvorsteher Friedrichstal

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X