meinstutensee.de


Pferdefreunde vor viel Arbeitsaufwand 2013

Von meinstutensee.de | 23.02.2013 20:05 | Keine Kommentare

Pferdefreunde BlankenlochZur Generalversammlung hatten die Pferdefreunde Blankenloch ihre Mitglieder geladen. Der Wettergott begleitete die Mitglieder mit einer  Schneepracht ins Reiterstübchen. Die aktuelle Pferdefleischdebatte und die Aktionen gegen die Pferdesteuer  waren  aber nicht schuld, dass nicht sehr viele Mitglieder erschienen. Und doch hatte der  1. Vorsitzende Wolfang Seitz vom abgelaufenen Jahr  viel Gutes zu berichten. In den Berichten der Vorstandsmitglieder gab es einen Rückblick auf die Aktivitäten in 2012 und einen Ausblick auf die anstehenden  Arbeiten in diesem Jahr.

Über erfolgreiche sportliche  und wirtschaftliche Aktivitäten beim Reitturnier, die Turnierteilnahmen vieler Aktiver  und breitensportliche Aktivitäten wurde berichtet, ebenso über  Kinderreitkurse mit Ferienspaßaktivitäten. Der Kassier berichtete von einem finanziell erfolgreichen Jahr und gab bekannt, dass der Verein in Kürze finanziell schuldenfrei sei.

Beim Ausblick auf die Aktivitäten in 2013 war jedoch schon  zu erkennen, dass die weiteren anstehenden Investitionen  viel Geld kosten werden und nicht alleine aus den Rücklagen und Einnahmen des laufenden Jahres gedeckt werden können. Die Investitionen in das neue Dach der Reithalle wurde aus dem Erlös der Hallendachverpachtung finanziert und erfordert keine Darlehensaufnahme. Die für die Bauaktivitäten erforderliche Finanzierung konnte aufgrund des mit der Stadt Stutensee für das Reithallengelände mit  Nebengebäuden abgeschlossenen Erbpachtvertrages gesichert werden. Der Vorsitzende lobte dabei die Zusammenarbeit mit der Stadt Stutensee und dankte dem Herrn  Oberbürgermeister  Demal  und dem Liegenschaftsamtsleiter Herrn Scharmann für die Unterstützung  des Vereins.

Die weiter anstehenden Bauaktivitäten in diesem Jahr betreffen die Sicherung der Reithallennebengebäude mit Stübchen, Meldestelle, Werkstatt, Lager und Sanitäreinrichtungen. Ein neues Dach, Wände erneuern und eine neue, auch reitturniertaugliche Küche mit Kühllager sowie sanitäre Anlagen stehen auf dem Bauprogramm.  Gemeinschaftsfördernde Aktivitäten wie das in den letzten Jahren  erfolgreiche Schlachtfest sollen ebenfalls fortgeführt werden wie auch der neueingerichtete Mitgliederstammtisch am jeweils ersten Freitag im Monat. Das große Reitturnier im Juni wirft bereits jetzt seine Schatten voraus. Aktivitäten wie neuer Stromanschluss  und Beregnungsanlage auf dem Springabreiteplatz sowie die Pflege der Außenanlagen und Pferdekoppeln fordern viele Helfer, deren Teilhabe an Arbeitseinsätzen verbesserungswürdig erscheint.

Kommentare

Kommentare sind geschlossen