meinstutensee.de


Stadtputzete in Staffort

Von meinstutensee.de | 20.02.2013 0:00 | Keine Kommentare

In diesem Jahr findet die Stadtputzete wieder zeitgleich in allen Stadtteilen am Samstag, dem 2. März, statt. Bei Dauerregen oder bei Schnee soll die Aktion in Staffort am 13. April erfolgen. Nach den gemeinschaftlichen Reinigungen in den vergangenen Jahren, die in Staffort jährlich ohne eine einzige Unterbrechung durchgeführt wurden, werden sich auch in diesem Jahr wieder etwa 80 Bürgerinnen und Bürger, Kinder und Jugendliche beteiligen.

Folgende Vereine, Gemeinschaften, Institutionen und Organisationen werden sich engagieren: Der Kirchenchor und der Posaunenchor, der Tennisclub, der Verein für Fischerei und Gewässerschutz, der DRK-Ortsverband, der Sportverein, der Gesangverein, der Tischtennisclub, die Vogelfreunde, der VDK und unsere Abteilungswehr der Freiwilligen Feuerwehr. Und: Die politischen Mandatsträger Stafforts sind selbstverständlich auch wieder gerne im Einsatz. Die Landfrauen werden allen Helferinnen und Helfern nach getaner Arbeit wieder einen verdienten Imbiss in der Mehrzweckhalle reichen. Die traditionelle Waldputzete, die die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse unserer Drais-Grundschule in diesem Jahr erneut durchführen wollen, ist auf Freitag, dem 1. März, festgelegt. Der städtische Waldkindergarten mit unseren „Waldmäusen“ reinigt sein traditionelles Revier ebenfalls bereits am 1. März.

Mit den schriftlichen Rückäußerungen der Teilnehmer wurden die bisherigen Sammelbereiche  bestätigt. Der Obst- und Gartenbauverein wird die Streuobstbäume entlang der Kreisstraße 3579 (In Richtung Friedrichstal) „auszuputzen“. Die Beauftragten der Sammelteams werden gebeten, am 2. März, um 09.00 Uhr zur Übernahme der Mülltüten vor dem Eingang der Mehrzweckhalle zu sein. Alle anderen, die quasi autark die Sammlung durchführen können, regeln den Beginn ihrer Sammelaktion jeweils wieder eigenständig. Der gesammelte Unrat wird im Bereich der Halle entgegen genommen. Ab 11.00 Uhr sorgen die Landfrauen in der Mehrzweckhalle in bewährter Weise für die leibliche Stärkung. Den Helferinnen und Helfern, die entlang der Kreisstraßen Unrat einsammeln, wird aus Sicherheitsgründen dringend empfohlen (soweit privat vorhanden), Unfallschutzwesten zu tragen! Zur Sicherheit werden die Kreisstrassen während der Aktion auf Höchstgeschwindigkeiten von 70 bzw. 50 Km/h beschränkt.

Natürlich sind auch Helferinnen und Helfer willkommen, die sich bisher nicht angemeldet haben. Sie werden gebeten, bis 08.50 Uhr bei der Halle zu sein (möglichst mobil), um sich einer organisierten Gruppe anzuschließen. Leider ist es unübersehbar notwendig, solche Aktionen durchzuführen. Trotz allem zeigen sie auch, mit welchem Engagement viele mithelfen, unseren Ort und sein Umfeld sauber zu halten.

Ludwig-W. Heidt, Ortsvorsteher Staffort

Kommentare

Kommentare sind geschlossen