meinstutensee.de


Unfall zwischen Blankenloch und Friedrichstal

Von meinstutensee.de | 14.03.2013 8:14 | Keine Kommentare

Überfrierende Nässe führte am Mittwochmorgen zwischen 05.15 und 08.00 Uhr insbesondere auf den Straßen im nördlichen Landkreis Karlsruhe zu mehreren Verkehrsunfällen. Von der Glätte besonders betroffen waren Brücken, Waldränder und Schneisen.

Auf der Landesstraße 560 geriet gegen 06.55 Uhr ein von Süden her kommender 19 Jahre alter Pkw-Lenker auf der Eisenbahnbrücke kurz nach der Ausfahrt Blankenloch glättebedingt nach rechts gegen die Leitplanke. In der Folge kam er nach links und prallte frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. Im Anschluss konnte eine aus Richtung Friedrichstal kommende 53 Jahre alte Pkw-Lenkerin nicht mehr rechtzeitig anhalten. Sie fuhr zwischen den Unfallfahrzeugen hindurch und kollidierte dabei noch leicht mit den beiden Beteiligten.

Da im entgegenkommenden Wagen der 77 Jahre alte Lenker und seine neben ihm mitfahrende Ehefrau eingeschlossen waren, mussten sie von der mit den Abteilungen Blankenloch, Friedrichstal und Spöck angerückten Feuerwehr Stutensee befreit werden. Um die beiden Schwerverletzten kümmerten sich zwei herbeigeeilte Notärzte. Darüber hinaus wurden der Unfallverursacher und drei Insassen in den beteiligten Pkw, darunter zwei 13 und 14 Jahre alte Kinder, leichter verletzt. Neben den Ärzten und dem Rettungshubschrauber waren fünf Besatzungen von Rettungswagen im Einsatz.

Wegen des Unfalles, bei dem an den älteren Fahrzeugen ein Sachschaden von insgesamt etwa 20.000 Euro entstanden ist, war die L 560 im Abschnitt zwischen der Ausfahrt Blankenloch und der Kreisstraße 3579 voll gesperrt. Nach Abschluss der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten wurde der von der Straßenglätte betroffene Brückenbereich noch abgestreut, so dass der Verkehr gegen 09.25 Uhr wieder freigegeben werden konnte.

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X