meinstutensee.de


Strohballenbrand in Spöck

Von meinstutensee.de | 24.04.2013 18:50 | Keine Kommentare

Mehrere hundert Strohballen brennen in voller Ausdehnung.In den frühen Abendstunden des 24. April 2013 wurde die Abteilung Spöck zu einem Flächenbrand im westlich von Spöck liegenden Ackerland alarmiert. Den ersten an der Einsatzstelle eintreffenden Feuerwehrleuten bot sich jedoch eine andere Situation: eine erhebliche Anzahl gepresster Strohballen brannte in voller Ausdehnung. Zur weiteren Unterstützungen wurden durch Kommandant Klaus Dieter Süß sofort weitere Einsatzkräfte der Abteilung Friedrichstal und der Feuerwehr Neuthard hinzugezogen.

Mit Hilfe eines Traktors werden die brennenden Strohballen auseinander gezogen.Durch schnelles und gezieltes Eingreifen konnte verhindert werden, dass sich das Feuer auf einen angrenzenden Heckenrain ausbreitete. Durch Riegelstellungen gelang es, den Brand auf die Strohballen beschränkt zu halten und kontrolliert brennen zu lassen. Der hohe Bedarf an Löschwasser wurde durch Pendelverkehr wasserführender Löschfahrzeuge der Feuerwehren Friedrichstal und Neuthard zwischen dem Spöcker Ortsrand und der Einsatzstelle gedeckt.

Die Einsatzstelle im Panoramablick.Im Verlauf des weiteren Einsatzes, der sich bis ca. Zwei Uhr nachts zog, wurden mit Hilfe eines Traktors die nach Angaben des Eigentümers mehrere hundert Strohballen auseinander gezogen und abgelöscht. Nach knapp sieben Stunden Einsatzdauer konnten die letzten der über 40 eingesetzten Feuerwehrleute ihre Tätigkeiten beenden und die Einsatzstelle verlassen.

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X