meinstutensee.de


Heißes Fett verursachte Küchenbrand

Von meinstutensee.de | 17.05.2013 22:30 | Keine Kommentare

Einen Sachschaden von ca. 40.000 Euro und eine völlig zerstörte Küche verursachte ein Brand von Fett in einer Wohnung in Stutensee-Büchig, Belchenstraße, am 17.05.2013, um 17.06 Uhr.

Ein 51-jähriger Mann hatte einen Topf mit Fett auf den Herd gestellt, diesen eingeschaltet und war dann eingeschlafen. Durch Rauchentwicklung war er aufgewacht und wollte in der Küche den Herd abdrehen. Bei dem Betreten der Küche kam es dann zu einer Verpuffung. Der Mann verließ mit seinem 17-jährigen Sohn die Wohnung und verständigte einen Nachbarn. Dieser besorgte einen Feuerlöscher und löschte das Feuer.

Der Wohnungsinhaber wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus verbracht.

Das Wohnhaus mit 30 Mietparteien war vorsichtshalber geräumt worden, wobei für die Hausbewohner keine Gefahr bestanden hatte.

Die FFw Stutensee war mit 40 Mann und 6 Fahrzeugen im Einsatz.

Mit freundlichen Grüßen

Rolf Merz

Polizeiführer vom Dienst (0721/939-4110)   

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X