meinstutensee.de


KjG verschönert in 72 Stunden das Asylbewerberheim in Friedrichstal

Von meinstutensee.de | 16.06.2013 14:57 | Keine Kommentare

Im Rahmen der 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), an der die Kinder und Jugendlichen der Katholischen jungen Gemeinde (KjG) Friedrichstal in diesem Jahr erneut teilnehmen, machen sich zwischen 10 und 15 Engagierte seit Donnerstag 17:07 Uhr Gedanken darüber,  wie sich in den nächsten 72 Stunden das Asylbewerberheim in Friedrichstal verschönern lässt.

Anders als vor vier Jahren, als ein Pflasterweg von der Kirche zum Friedhof gelegt wurde, galt es dieses Mal für die Jugendleiter, sich im Vorfeld Gedanken über ein mögliches Projekt zu machen. Dabei wurde der Gedanke, das graue Asylbewerberheim  farblich schöner zu gestalten, zunächst in der Leiterrunde thematisiert und anschließend in Gesprächen mit Sozialarbeitern der
Gemeinschaftsunterkunft, dem stellvertretenden Ortsvorsteher Lutz Schönthal und Jugendreferentin Elke Litterst konkretisiert. Gebäude und Außenbereich bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten, die während der 72 Stunden umgesetzt werden können.

Wichtig ist der KjG Friedrichstal dabei, die Bewohner des Hauses in die Umgestaltung des Außenbereichs mit einzubeziehen, um
das neue Gesamtbild der Umgebung vor allem für diejenigen harmonisch zu gestalten, die es hauptsächlich betrifft. So sollen Kinder und Jugendliche des Asylbewerberheims zusammen mit Kindern der KjG Friedrichstal malerisch und gestalterisch tätig werden.

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X