meinstutensee.de


Kriminalitäts- und Unfallstatistik der Polizei

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 19.06.2013 20:33 | Keine Kommentare

Im Rahmen der letzten Sitzung des Ausschusses für Verwaltung und Soziales (AVS) stellten der Leiter des Polizeireviers Karlsruhe-Waldstadt, Polizeioberrat Lutz Schönthal, und der örtliche Postenleiter, Hauptkommissar Jürgen Schöfer, den Bericht zur Kriminal- und Unfallstatistik 2012 vor. Das Fazit lautete, dass sich die Sicherheitslage der Stadt Stutensee nach wie vor auf einem beruhigend hohen Niveau befindet und deutlich unter dem Landkreisdurchschnitt liegt. Stutensee ist die sicherste Große Kreisstadt im Landkreis Karlsruhe.

Insgesamt konnte eine zahlenmäßige Abnahme von Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung, Raub- und Kavaliersdelikten, besonders schwere Fälle des Diebstahls von Fahrrädern und Sachbeschädigung festgestellt werden. Im Gegenzug wurde eine Zunahme von Wohnungseinbrüchen, gefährlichen Kavaliersdelikten, Vermögens- und Fälschungsdelikten, besonders schwere Fälle des Diebstahls aus Dienst- und Büroräumen und Rauschgiftdelikte verzeichnet werden

Hauptproblem ist trotz des hervorragenden Sicherheitsniveaus nach wie vor die Jugenddelinquenz. Dem kann nur mit verstärkter Prävention und Zusammenarbeit aller Beteiligten – Kommune, Schulen, Vereinen, Gewerbe und Polizei – begegnet werden. So verfügt Stutensee zum Beispiel über zwei „Kümmerer“. Diese ehrenamtlichen Jugendschutzbeauftragten sind vor Ort Vermittler zwischen Verwaltung und Bürger. Ihre Hauptaufgabe ist vor allem, einen regelmäßigen und beständigen Kontakt mit den Jugendlichen zu pflegen, ihre Treffpunkte aufzusuchen und ins Gespräch zu kommen. Der Einsatz von 62 Beamten beim letztjährigen Oktoberfest hat sich ebenfalls ausgezahlt. Das Sicherheitsniveau war hierdurch kaum noch optimierbar.

Auch die Unfallstatistik wies eine zufriedenstellende Bilanz aus. Es ist zwar ein leichter Anstieg zu verzeichnen, jedoch konnte ein Rückgang im Bereich der Verkehrsunfälle mit Personenschaden und Leicht- und Schwerverletzten festgestellt werden. Trotz der sehr guten und stabilen Verkehrslage ist Hauptunfallursache das Missachten der Vorfahrtsregel.

Oberbürgermeister Klaus Demal lobte die außerordentlich gute Zusammenarbeit zwischen Polizei und Verwaltung. Dies kommt in verschiedenen Projekten wie zum Beispiel dem Fußgängerdiplom zum Ausdruck. Demal sieht weiter alle Beteiligten in der Pflicht, die bewährte Zusammenarbeit zum Wohle der Stadt fortzusetzen.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X