meinstutensee.de


Inbetriebnahme der neuen Kleinkindgruppe in Friedrichstal

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 18.07.2013 20:28 | Keine Kommentare

Kleinkindgruppe FriedrichstalNach langen Vorbereitungen konnte nun die neue Kleinkindgruppe im Städtischen Kindergarten Sonnenschein im Stadtteil Friedrichstal zum 1. Juli eröffnet werden und die ersten Kinder gewöhnen sich an die neue Umgebung.

Schon seit Anfang 2012 hat die Stadtverwaltung Stutensee in intensiven Gesprächen mit der Schulleitung der Friedrich-Magnus-Grundschule die Möglichkeit der Einrichtung einer Kleinkindgruppe im Schulgebäude als Erweiterung des dort eingerichteten Kindergartens abgestimmt. Durch den langfristigen Rückgang der Schülerzahlen im Grundschulbereich und die Konzentration der Werkrealschule konnten Schulräume in Kindergartenräume umgewandelt werden. Hierzu war es notwendig, das bisherige Lehrerzimmer und den gesamten Verwaltungsbereich der Schule räumlich zu verlegen, da diese in unmittelbarer Nähe zum Kindergarten waren. Da die Ausstattung beider Bereiche ebenfalls in die Jahre gekommen war, nutzte man hier die Gelegenheit und stattete diese an anderer Stelle neu aus. Hierzu wurden zwei frei gewordene Klassenzimmer verwendet.

Im ersten Schritt wurden ab den Sommerferien 2012 in beiden Räumen die Beleuchtung und Elektrik überarbeitet, Wände und Türen gesetzt bzw. verlegt und notwendige Malerarbeiten durchgeführt. Danach wurden die neue Büro- und Lehrerzimmerausstattung aufgebaut und drei Computerarbeitsplätze für die Lehrer eingerichtet. Ebenso wurden ein Beamer und eine Leinwand installiert. Insgesamt entstanden hier Ausgaben in Höhe von rund 80.000 Euro.

Erst nach diesen Umbauten konnte der freigewordene Verwaltungstrakt für seine neue Bestimmung umgestaltet werden. Ab März 2013 wurde der Eingangsbereich des Kindergartens umgestaltet, um zum einen neue Fluchtwege und zum anderen einen barrierefreien Zugang zu schaffen. Im alten Lehrerzimmer wurden Wände entfernt und neue Trockenbauwände zur geänderten Einteilung der Räume gesetzt.

Keinkindgruppe FriedrichstalDadurch entstanden ein kleiner Sanitärbereich mit Wickelmöglichkeit sowie ein Gruppenraum und ein Schlafraum. Im ehemaligen Verwaltungsbereich der Grundschule fanden der Intensivraum und ein Mehrzweckraum Platz. In allen Räumen wurden neben Bodenbelagsarbeiten auch Malerarbeiten durchgeführt und die Beleuchtung erneuert. Mit der entsprechenden Ausstattung der Räume entstanden hier Kosten in Höhe von 120.000 Euro.

Die Stadt Stutensee erhält aus dem Investitionsprogramm des Bundes „Kinderbetreuungsfinanzierung 2008 – 2013“ zum Ausbau der Kleinkindbetreuung 70.000 Euro. Die Stadt hat damit auch in Friedrichstal weitere Betreuungsplätze im U3-Bereich (unter drei Jahren) geschaffen.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Kleinkindgruppe Friedrichstal: Stadt Stutensee
  • Keinkindgruppe Friedrichstal: Stadt Stutensee

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X