meinstutensee.de


Neun Einsätze für die Abteilung Blankenloch im Juni

Von meinstutensee.de | 01.07.2013 0:00 | Keine Kommentare

Im Juni 2013 war die Abteilung Blankenloch gleich neun Mal im Einsatz. Gleich am 1. Juni besetzten Führungskräfte aufgrund der sich abzeichnenden Hochwasserlage vorsorglich das Feuerwehrhaus. Im Lauf dieser Bereitschaft wurden mehrere Pumpen bereitgestellt, um die Feuerwehr Pfinztal bei der Bekämpfung des erheblichen Hochwassers zu unterstützen. Am späten Nachmittag musste dann bei einem weiteren Einsatz der Bauzaun an einer Großbaustelle wieder aufgestellt und gegen ein erneutes Umfallen gesichert werden. Zwei Tage später wurde vormittags ein auf fast 400 Quadratmetern überfluteter Keller ausgepumpt.

Eine traurige Aufgabe erledigten Feuerwehrleute am 6. Juni: Mit der Drehleiter mussten aus einem Storchennest in Friedrichstal mehrere tote Jungstörche geborgen werden. Am 15. Juni war die Abteilung Blankenloch bereits bei der siebten Türöffnung in diesem Jahr im Einsatz und verschaffte dem Rettungsdienst Zugang zu einer hilflosen Person. Zwei Tage später wurde der Rettungsdienst bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L 560 bei der Versorgung der sieben Verletzten von der zufällig hinzukommenden Besatzung eines Feuerwehrfahrzeuges unterstützt.

Gleich drei Einsätze leistete die Feuerwehr Blankenloch am 20. Juni: Nachdem am Morgen der Notarzt eines Rettungshubschraubers zum eigentlichen Einsatzort gebracht worden war, mussten nach dem kurzen, aber um so heftigeren Sturm am Abend Ziegel an der Michaeliskirche gesichert und wiederum ein Bauzaun aufgerichtet werden.

Zusätzlich zu diesen neun Einsätzen fanden sechs Übungen für die Wehr statt. Zudem wurde bei zwei Festbesuchen auch die Drehleiter vorgeführt.

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X