meinstutensee.de


Aus dem Ortschaftsrat Spöck

Von meinstutensee.de | 11.09.2013 0:00 | Keine Kommentare

In der letzten Sitzung des Ortschaftsrates am vergangenen Freitag wurden über die Sitzungstermine im Jahre 2014 gesprochen.

Im nächsten Tagesordnungspunkt legte man den Ablauf des Volkstrauertages am 17.11.2013 fest. Während der Veranstaltung wird der „Platz der Besinnung“ übergeben. Uhrzeit und Ablauf werden in einer der nächsten Ausgaben des Mitteilungsblattes mitgeteilt.

In einem weiteren Punkt wurde der grobe Lageplan vom Waldspielplatz vorgestellt und über weitere Spielgeräte diskutiert. Der OR legte sich auf drei neue Spielgeräte fest. Zwei davon sollen noch in diesem Jahr realisiert und aufgebaut werden.

In der Nachlese zum Straßenfest wurden nochmals die erfreulichen und misslichen Ereignisse erörtert. Bei den negativen Begebenheiten ging es hauptsächlich um den fehlenden Strom und das schlechte Wetter. Mit dem Strom wird nun kurzfristig Abhilfe geschaffen, damit in zwei Jahren zu unserer 1150 Jahrfeier es keine Probleme mehr gibt. Beim Wetter müssen wir das nächste Mal ein ernsthaftes Wort mit dem Wettergott reden.

Positiv wurde über das schöne Ambiente des Straßenfestes und über die Einhaltung der Sperrzeiten berichtet. Der OR stellte weiterhin fest, dass es weder ausfällig Betrunkene oder Schlägereien gab. Hierzu trugen natürlich die vor Ort anwesenden Mitarbeiter des Ordnungsamtes (Spöcker Mitbürger) und der Sicherheitsdienst wesentlich dazu bei. Ein Lob auch an die Vorstandschaft der IGV, die Vereine und die Helfer, die wie immer fast alles im Griff hatten. Ein weiteres Lob auch an die Mitarbeiter des Bauhofes für den Aufbau und die vielfache Instandsetzung des Stromnetzes sowie für Auf- und Abbau der Wasserversorgung, Toiletten, Absperrungen usw. usw.

Manfred Beimel, Ortsvorsteher Spöck

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X