meinstutensee.de


CDU in Stutensee stärker als im Bund

Von meinstutensee.de | 23.09.2013 11:19 | Keine Kommentare

Am Sonntag, den 22. September 2013 fand die Bundestagswahl statt, aus der die CDU/CSU als klarer Sieger hervorging. Während die Union im Bund auf 41,5 % der Stimmen kam (vorläufiges amtliches Endergebnis), erreichte sie in Stutensee sogar 44,55 % der Zweitstimmen (Wahl 2009: 34,12 %). Der Direktkandidat der CDU, Axel E. Fischer, erreichte in Stutensee 50,59 % der Stimmen und gewann seinen Wahlkreis Karlsruhe-Land mit 53,5 % (2009: 45,2 %). Seine Konkurrentin Vanessa Rieß von der SPD kam in Stutensee auf 29,87 %, im gesamten Wahlkreis aber nur auf 25,9 %. Bundesweit erhielt die SPD 25,7 %, in Stutensee nur 21,46 %. Das ist jedoch immer noch ein wenig mehr als in Baden-Württemberg gesamt, wo die SPD nur auf 20,6 % kam.

Zwischen den Stutenseer Ortsteilen gab es keine wesentlichen Unterschiede im Wahlergebnis. In Spöck erreichte Axel E. Fischer von der CDU mit 54,04 % den größten Stimmenanteil, während er in Blankenloch “nur” auf 48,93 % der Erststimmen kam. Die FDP erreichte in Stutensee übrigens die 5-Prozent-Hürde (6,29 %), ebenso in ganz Baden-Württemberg (6,2 %), während sie deutschlandweit nur auf 4,8 % kam und damit dem nächsten Deutschen Bundestag nicht angehören wird.

Die rechtsextremen Parteien “Republikaner” und “NPD” spielten bei dieser Wahl keine große Rolle. Den größten Stimmenanteil innerhalb Stutensees erreichte die NPD mit 0,91 % in Spöck und den niedrigsten in Blankenloch mit 0,55 %.

Die Wahlbeteiligung stieg im Vergleich zur letzten Bundestagswahl 2009 von 74,5 % auf 76 % (bundesweit 73 %).

Erststimmen Bundestagswahl

Zweitstimmen Bundestagswahl

Zweitstimmen Bundestagswahl 2013

Alle Zahlen basieren auf dem vorläufigen amtlichen Endergebnis.

Quellen: Stadtverwaltung Stutensee, Bundeswahlleiter, Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X