meinstutensee.de


Gedenkfeier zum Volkstrauertag am 17. November 2013

Pressemitteilung von Ludwig-W. Heidt/Ortsvorsteher Staffort | 31.10.2013 21:20 | Keine Kommentare

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

Am 17. November begehen wir 95 Jahre seit Ende des Ersten Weltkrieges und  68 Jahre seit Ende des Zweiten Weltkrieges den Volkstrauertag und in vielen Kommunen finden Gedenkfeiern statt. Leider sieht man in manchen Gemeinden nicht mehr die Notwendigkeit des Erinnerns. Wir aber werden auch künftig an diesem Tag wieder gemeinsam die Erinnerungen wach halten und uns der dunkelsten Kapitel unserer Geschichte erinnern. Wir gedenken dabei der Opfer von Kriegen und Gewalt, wir erinnern uns des Völkermordes und der Verfolgung, der Vertreibung, aber auch des Widerstandes. Wir erinnern uns an das unsägliche Leid, das Millionen Menschen in unserem Land und in anderen Teilen dieser Erde zugefügt wurde! Wir dürfen niemals damit aufhören, uns die Sinnlosigkeit von Krieg und Gewalt vor Augen zu führen. Deshalb hat der Volkstrauertag seine uneingeschränkte Berechtigung. Bedenken wir auch an diesem Tag, um wie vieles diese Welt menschlicher und lebenswerter wäre, wenn es endlich gelingen könnte, Terror, Gewalt und Kriege schon in ihren Ansätzen zu ersticken. Dies wünschen sich sehr viele Menschen, aber die Realität sieht allerdings leider anders aus, worüber nahezu täglich in den Medien berichtet wird. Soldaten der Bundeswehr kehren nach und nach aus einem Krieg zurück, der fern der Heimat geführt wird. 54 von ihnen ließen ihr Leben, davon sind 35 gefallen. Polizisten und Mitarbeiter von Hilfsorganisation wurden ebenfalls außerhalb Deutschlands im dienstlichen Einsatz getötet. Gleiches gilt auch für Journalisten. Somit wird sich leider das Gedenken und das Mahnen nach Frieden nicht nur auf die beiden Weltkriege beschränken lassen.

Zu der Gedenkfeier am 17. November lade ich Sie im Namen des Ortschaftsrates sehr herzlich ein. Der Ablauf der Gedenkfeier ist wie folgt vorgesehen:

1. Gedenkfeier (Nach dem Gottesdienst, der um 10.00 Uhr beginnt)

  • Musikstück                          Posaunenchor
  • Liedbeitrag                          Gesangverein GERMANIA
  • Ansprachen                          Ortsvorsteher und Frau Alexandra Simtion
  • Musikstück                          Posaunenchor
  • Orgelspiel

(Während des Orgelspiels wird darum gebeten, zunächst Platz zu behalten, damit sowohl der Posaunenchor, als auch der Ortschaftsrat und die Abordnung der Patenkompanie die Gelegenheit haben, sich zum Gedenken zum Denkmal zu begeben)

2. Kranzniederlegung (Am Kriegerdenkmal)

  • Kranzniederlegung durch den Ortschaftsrat
  • Kranzniederlegung durch die Abordnung der 6./ABC-Abwehrregiment 750 „Baden“
  • Totenehrung                       Kompaniefeldwebel Patenkompanie, Herr Stabsfeldwebel Helmut Kirchhoff
  • Musikstück (Das Lied vom guten Kameraden)      Posaunenchor

An der Gedenkfeier wird zum vierten Mal eine Abordnung unserer Patenkompanie vom Bruchsaler Eichelberg teilnehmen – erneut ein unübersehbares Zeichen der Verbundenheit zu Staffort! Eine Besonderheit:

Jährlich findet am Volktrauertrag die zentrale Gedenkfeier des VOLKSBUNDES im Reichtagsgebäude in Berlin statt, die live ab 16.00 Uhr von der ARD übertragen wird. Im vergangenen Jahr sprach auch Alexandra Simtion und ihre Ansprache war beeindruckend. Die junge Frau ist diplomierte Kommunikationswissenschaftlerin und promoviert augenblicklich im Bereich der Unternehmenskommunikation. Sie ist ehrenamtlich die Sprecherin des Jugendarbeitskreises und somit auch Mitglied des Landesvorstandes des VOLKSBUNDES Baden-Württemberg. Darüber hinaus ist sie Leiterin der internationalen Jugendbegegnungen. Über die Beweggründe für ihr Engagement sprach sie erstmals im vergangenen Jahr in der Bundeshauptstadt und nunmehr wird sie in Staffort sprechen. Dies sollte niemand versäumen, schon gar nicht die Jugendlichen!

Unsere Patensoldaten wirken wieder aktiv mit bei der diesjährigen Haus- und Straßensammlung des VOLKSBUNDES DEUTSCHE KRIEGSGRÄBERFÜRSORGE e.V.

In den drei Jahren zuvor, als „unsere“ Soldatinnen und Soldaten bereits mit den Sammeldosen in Staffort unterwegs waren, erzielten sie die besten Sammelergebnisse aller im Standort Bruchsal stationierten Einheiten, und zwar etwa 15.000 Euro! Hierfür wurde die 6. Kompanie des ABC-Abwehrregimentes 750 „Baden“ vom VOLKSBUND besonders ausgezeichnet. Auch in den kommenden Wochen wird sich unsere Patenkompanie wieder an der diesjährigen Haus- und Straßensammlung beteiligen, um die wichtige Arbeit des VOLKSBUNDES erneut zu fördern. Inwieweit auch die anderen Stadtteile in die Sammelaktion eingebunden werden können, ist derzeit noch nicht abschätzbar, ist aber angestrebt. Auf jeden Fall wird darum gebeten, auch die diesjährige Haus- und Straßensammlung großzügig zu unterstützen. Hierfür bereits an dieser Stelle herzlichen Dank! Ein Arbeitskommando unserer Patenkompanie war übrigens auch in diesem Jahr wieder bei einem freiwilligen Arbeitseinsatz in Rumänien, um eine deutsche Kriegsgräberstätte weiter in Ordnung zu bringen.

Ihr Ludwig-W. Heidt, Ortsvorsteher Staffort

Quelle: Ludwig-W. Heidt/Ortsvorsteher Staffort

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X