meinstutensee.de


Landesregierung zum Meinungsaustausch in Stutensee

Von meinstutensee.de | 17.10.2013 20:28 | Keine Kommentare

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (l.) und Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid (r.)

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (l.) und Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid (r.)

Ministerpräsident Kretschmann und Minister Schmid: Mit Bürgerinnen und Bürgern über Regierungsarbeit austauschen und Anregungen für die nächsten zweieinhalb Jahre mitnehmen.

„Wir freuen uns sehr, zur Mitte der Legislaturperiode mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Es ist uns ein besonderes Anliegen, uns mit den Menschen über Umgesetztes, Eingeleitetes und über Vorhaben der Landesregierung auszutauschen und ihre Anregungen berücksichtigen zu können“, sagten Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Finanz- und Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmid am Mittwoch (16. Oktober 2013) in Stuttgart.

Zur Mitte der Legislatur sind von Ende Oktober bis Ende November verschiedene Veranstaltungen und Aktivitäten unter dem Motto „Der Wandel kommt an.“ geplant. An vier aufeinander folgenden Tagen vom 11. bis 14. November finden Bürgerempfänge in den Regierungsbezirken statt. Parallel zu den Empfängen ist die Herausgabe einer Broschüre der Landesregierung mit dem Titel “Der Wandel kommt an.” vorgesehen.

Im Vorfeld der Bürgerempfänge wird ein „Regierungsreise-Bus“ in Städten der vier Regierungsbezirke des Landes Halt machen. Dort können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger über das Regierungshandeln der letzten zweieinhalb Jahre informieren und ihre Meinungen dazu äußern. „Der Regierungsreise-Bus ist ein hervorragendes Mittel, um in der Fläche Anregungen, Kritik und Ratschläge zur Arbeit der Landesregierung zu sammeln“, so Ministerpräsident Kretschmann. Auch die Online-Bürgersprechstunde, die für den 15. November vorgesehen ist, bietet den Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ihre Ansichten zur Politik der Landesregierung zu äußern und dem Ministerpräsidenten live Fragen zu stellen.

Weitere Informationen:

Zwischen dem 28. Oktober und dem 8. November 2013 wird der „Regierungsreise-Bus“ in acht Städten des Landes Halt machen, um dort die Bürgerinnen und Bürger nach ihrer Meinung zur Arbeit der Landesregierung zu befragen. Gleichzeitig informiert der „Regierungsreise-Bus“ in Form von „Themenkoffern“ über die Schwerpunkte der Regierungsarbeit der letzten zweieinhalb Jahre.
Wie die „Regierungs-Reise“ in den kommenden Jahren weitergehen soll, dazu sollen sich die Bürgerinnen und Bürger in kurzen Video-Statements oder auf „Ansichtskarten“ äußern können.

Stationen des Busses sind folgende:

  • 28.10: Biberach
  • 29.10: Überlingen
  • 30.10: Künzelsau
  • 31.10: Stuttgart
  • 04.11: Buchen
  • 05.11: Stutensee
  • 07.11: Waldkirch
  • 08.11: Emmendingen

Folgende Podiumsgespräche und anschließende Bürgerempfänge sind geplant:

am Montag, 11. November 2013 um 19.30 Uhr
mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann
und Minister Dr. Nils Schmid,
im Kursaal am See, Überlingen,

am Dienstag, 12. November 2013 um 19.00 Uhr
mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann,
Minister Dr. Nils Schmid,
Edith Sitzmann, Vorsitzende der GRÜNE-Landtagsfraktion,
und Claus Schmiedel, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion,
im Theaterhaus Stuttgart,

am Mittwoch, 13. November 2013 um 19.00 Uhr
mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann
und Minister Dr. Nils Schmid,
in der Festhalle Stutensee,

am Donnerstag, 14. November 2013 um 19.00 Uhr
mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann
in der Steinhalle Emmendingen.

Am 15. November von 16 bis 17 Uhr wird es eine Online-Bürgersprechstunde mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann geben. Dabei können die Bürgerinnen und Bürger dem Ministerpräsidenten über www.Baden-Württemberg.de Fragen stellen, die Winfried Kretschmann direkt im Video-Livestream beantwortet.

Anmeldung

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich unter buergerempfang@stm.bwl.de oder 0711/2153-566 für die Bürgerempfänge anmelden. Auch eine Online-Anmeldung ist möglich.

Quelle: Staatsministerium Baden-Württemberg

Bildquellen

  • Kretschmann und Schmid: Land Baden-Württemberg

Kommentare

Kommentare sind geschlossen