meinstutensee.de


Ausstellung „Spöcker Schicksale in Kriegszeiten“

Von meinstutensee.de | 11.11.2013 21:12 | Keine Kommentare

Anlässlich des Volkstrauertages laden die Heimat- und Kulturfreunde Spöck e.V. (HUKS) zu einer Ausstellung ein, in der die Schicksale von Spöcker Bürgern im ersten und zweiten Weltkrieg in Erinnerung gerufen werden. Die schweren Zeiten, die unsere Eltern, Großeltern und Urgroßeltern durchleben und durchleiten mussten, werden an Hand von vielen Exponaten deutlich gemacht. Die HUKS haben sehr viel Material zusammengetragen, gesichtet und zu einer informativen Ausstellung aufbereitet. Am Freitag, 15. November findet um 19 Uhr die offizielle Eröffnung im evang. Gemeindehaus statt, musikalisch umrahmt durch die Musikschule Hardt. Am Samstag ist ebenfalls Gelegenheit, die Reise in die Vergangenheit anzutreten. Dazu werden auch Kaffee und Kuchen geboten und Anne Günther wird in Begleitung eines Pianisten, Lieder aus den 20er und 30er Jahren als musikalischen Abschluss des Nachmittags singen. Am Sonntag, ebenfalls bei Kaffee und Kuchen, wird Karl Mack mit Texten und Gedichten die Erinnerung an die Leiden der Kriegszeiten wach rufen. Zu diesen Veranstaltungen, die uns den Gedanken des Volkstrauertages wieder etwas näher bringen wollen, laden wir recht herzlich ein.

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X