meinstutensee.de


Sechs Verletzte bei Verkehrsunfall auf der L 560 Höhe Friedrichstal

Pressemitteilung von Polizeipräsidium Karlsruhe | 18.11.2013 9:46 | Keine Kommentare

unfall-l560Am Sonntag, um 17.30 Uhr, befuhr ein 55-jähriger Pkw-Führer die L 560 in Richtung Bruchsal und wollte nach links auf die Abfahrt zur K 3579 einbiegen.

Hierbei missachtete er den Vorrang eines entgegenkommenden 40 Jahre alten Autofahrers, welcher die L 560 in Richtung Blankenloch befuhr und es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Hierbei erlitten der 55-jährige Unfallverursacher und seine 46 Jahre alte Beifahrerin leichte Verletzungen. Im Fahrzeug des unfallbeteiligten 40-jährigen zogen sich die 38 Jahre alte Beifahrerin sowie die drei gemeinsamen Kinder  im Alter von 7, 9 und 12 Jahren leichte bis schwere Verletzungen zu und wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Bei einem der Kinder besteht Lebensgefahr, der Fahrzeuglenker selber blieb unverletzt.

Der entstandene Sachaschaden beläuft sich auf ca. 25.000 Euro. Die L 560 musste im Bereich der Unfallstelle, im Zuge der Unfallaufnahme und Bergung der beteiligten Fahrzeuge, bis 20.00 Uhr voll gesperrt werden.

Die Feuerwehr war unter der Leitung des Kommandanten Klaus-Dieter Süß mit insgesamt 14 Einsatzkräften und des RW 1 aus Spöck sowie dem LF 20 aus Friedrichstal im Einsatz. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte konnte schnell festgestellt werden, dass keine Personen mehr in den Fahrzeugen eingeklemmt waren. Die Einsatzkräfte stellten den Brandschutz an der Unfallstelle sicher und leuchteten diese weiträumig aus.

Die eintreffenden Fahrzeuge des Rettungsdienstes versorgten die Insassen der verunfallten Fahrzeuge. Unter der Leitung des Organisatorischen Leiters des DRK, Herr Groß-Lany, waren insgesamt sechs NEF und vier Notärzte, zusätzlich noch der Leitende Notarzt Nießner im Einsatz.

Die Einsatzstelle wurde von der Polizei weiträumig abgesperrt und örtliche Umleitungen eingerichtet.

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe

Bildquellen

  • unfall-l560: Freiw. Feuerwehr Stutensee

Kommentare

Kommentare sind geschlossen