meinstutensee.de


Planung Marktplatzfest Friedrichstal

Pressemitteilung von Kurt Gorenflo/Ortsvorsteher Friedrichstal | 17.03.2014 20:43 | Keine Kommentare

Das Marktplatzfest – die Friedrichstaler Version des „Straßenfestes“ – findet vom 1. bis 4. August statt und soll eine neue Attraktion erhalten: Ein Entenrennen schwebt dem Ortsvorsteher vor. An rund 1000 Enten habe er gedacht, berichtete Kurt Gorenflo der Interessengemeinschaft der Vereine (IGV). Die kleinen Plastikentchen stellen eigentlich Lose dar, die vorher verkauft werden sollen und dann in einem gemeinsamen Start auf der Heglach zu Wasser gelassen werden. Die Besitzer der ersten Enten, die ins Ziel kommen, können attraktive Preise gewinnen. Stattfinden soll das Spektakel am Samstag um 17 Uhr, nachdem das Fest auf dem Marktplatz (um 16 Uhr) eröffnet wurde, denn von dort zur Heglach seien es nur ein paar Schritte. Danach geht es um 19 Uhr weiter mit Livemusik mit den „Skylights“. Bereits am Freitag beginnt das Fest um 20 Uhr mit dem „Abend der Jugend und Junggebliebenen“, den die Stafforter Rockband „Topinambur“ gestaltet.  Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst, von 13 bis 17 Uhr werden die Kinder von „Niko“ unterhalten. Um  14 Uhr startet die evangelische Kirchengemeinde einen Sponsorenlauf. Um 17.30 Uhr werden die Sieger dieses Laufes sowie die Sieger des Entenrennens geehrt und den Abschluss bildet Livemusik mit „Dejan“. Am Montag gibt es um 12 Uhr ein Mittagessen, und zum Festausklang ist von 20 bis 22 Uhr die Gruppe „Une Affaire Souabe“ mit „Jazz à la Carte“ zu hören. Der Vorsitzende der IGV hat turnusmäßig gewechselt, gewählt wurde Helmut Zeiss vom Kleintierzuchtverein, sein Stellvertreter ist Prof. Dr. Dieter Vollath. Lothar Seith bleibt Protokollant und Rainer Morlock Kassier. Die Manöverkritik am Weihnachtsmarkt ergab weit überwiegend positive Rückmeldungen. Der Veranstaltungskalender weist mit fast 20 öffentlichen und beworbenen Veranstaltungen ein großes und vielseitiges Angebot auf.

Quelle: Kurt Gorenflo/Ortsvorsteher Friedrichstal

Kommentare

Kommentare sind geschlossen