meinstutensee.de


CDU: KSC-Präsident unterstützt jungen Mitstreiter

Pressemitteilung von CDU Stutensee | 18.04.2014 20:34 | Keine Kommentare

Ingo Wellenreuther und Jens Nagel

Ingo Wellenreuther und Jens Nagel

Ingo Wellenreuther, Bundestagsabgeordneter und Präsident des KSC, ist froh, dass sich junge Menschen in der Kommunalpolitik engagieren. Bei einem Treffen mit Jens Nagel, CDU-Kandidat für den Gemeinderat in Stutensee, stellten sie u.a. eine Gemeinsamkeit fest: Beide sind aktiv dem Fußball verbunden.

Durch die ehrenamtliche Tätigkeit als Schiedsrichter im Fußball sowie als Jugendtrainer beim SV Blankenloch ist Jens Nagel daran interessiert, die Rahmenbedingungen der ehrenamtlich Tätigen zu stärken. „Die Jugendförderung muss weiter ausgebaut werden“, meinte Nagel.

Als derzeit jüngstes Mitglied im Stutenseer Gemeinderat will sich Jens Nagel in der kommenden Wahlperiode besonders für junge Familien einsetzen. „Wohnraum muss bezahlbar sein.“ Bauflächen werden in Stutensee immer knapper. Deshalb spricht sich Nagel dafür aus, dass neue Baugebiete erschlossen werden, wie z.B. Vierundzwanzig-Morgenäcker.

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Stutensee sollte weiter ausgebaut werden. Das Gewerbegebiet Süd III in Blankenloch wird gerade erschlossen. Diese Flächen sollten auch den Firmen angeboten werden, die im Stadtgebiet Karlsruhe keine geeigneten Flächen zum Expandieren vorfinden.

Im Kreistag will sich Jens Nagel dafür stark machen, dass die Umlage des Kreises für den ÖPNV nicht zu stark erhöht, sondern nur maßvoll gesteigert wird. „Wir müssen unsere Steuern auch für die Sanierung maroder Straßen ausgeben“, meinte Nagel. Außerdem sollte das Geld sinnvoll für den Abfallwirtschaftsbetrieb eingesetzt werden, so dass keine weiteren Gebührenerhöhungen für die Bevölkerung drohen.

Ingo Wellenreuther: „Ich wünsche Herrn Nagel für seine Kandidaturen viel Erfolg!“

Quelle: CDU Stutensee

Bildquellen

  • Jens Nagel und Ingo Wellenreuther: CDU Stutensee

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X