meinstutensee.de


Umgestaltung öffentlicher Grünflächen

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 06.04.2014 20:11 | Keine Kommentare

In Stutensee werden diverse öffentliche Grünflächen umgestaltet. Die „Fahrbahnteiler“ am Stadteingang Blankenloch aus Richtung Büchig und in der Heinrich-Heine-Straße in Spöck werden von Grund auf „saniert“. Die unansehnlich gewordenen Bodendecker werden entfernt und durch blühfreudige Strauchrosen ersetzt. Mit Hilfe von wasser-, luft- und nährstoffdurchlässigem Vlies und einer dicken Mulchung werden diese Flächen relativ pflegeleicht gestaltet. Mit dieser Maßnahme werden optisch attraktive Stadteingänge geschaffen.

Im Zuge der Sanierung der Heinrich-Heine-Straße in Spöck wird derzeit der Grünstreifen zwischen Straße und Radweg „saniert“. Allerdings wird nicht wieder „nur“ Rasen angesät. Vielmehr werden einzelne „Versuchsfelder“ mit unterschiedlicher Gestaltung angelegt, z.B. mit ein- oder zweijährigen Blühmischungen und mit verschiedenen Staudenvariationen. Je nach Pflegeaufwand, ökologischer und ästhetischer Wirkung der einzelnen Parzellen werden künftig weitere Grünflächen in der Stadt ähnlich gestaltet. Speziell auch im Hinblick auf das 1.150-jährige Spöcker Stadtteiljubiläum in 2015 könnten dort die öffentlichen Flächen frisch „erblühen“. Die derzeitigen Arbeiten erfolgen durch eine ortsansässige Fachfirma des Garten- und Landschaftsbaus. Das Gestaltungs- und Pflanzkonzept wurde in enger Zusammenarbeit zwischen dem Leiter des städtischen Bauhofs und dem Umweltbeauftragten entwickelt. Dabei konnte man auch auf einschlägige positive Erfahrungen aus Nachbarkommunen zurückgreifen. Außerdem dienten die Versuchsflächen des Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg in Forchheim quasi als „Vorbild“.

Mit diesen Maßnahmen beginnt die Stadt den „ökologischen Umbau“ ihrer Grünflächen. Neben den eingangs erwähnten positiven Auswirkungen auf den Naturhaushalt werden die neugestalteten Flächen auch wesentlich dazu beitragen, „das Auge zu erfreuen“ und ein noch besseres „Wohlfühlklima“ in unserer Stadt zu schaffen. Außerdem möchten wir Ihnen Anregungen geben, „das eine oder andere“ auch in Ihrem eigenen häuslichen Umfeld umzusetzen.

Wir halten Sie an dieser Stelle über unsere Aktivitäten auf dem Laufenden. Haben Sie selbst entsprechende Anregungen und Ideen? Über E-Mail umwelt@stutensee.de können Sie uns diese gerne mitteilen.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X