meinstutensee.de


Zwei Jahre meinstutensee.de

Von meinstutensee.de | 08.04.2014 11:02 | Keine Kommentare

Das ehrenamtlich betriebene Internet-Portal „meinstutensee.de“ informiert nun schon seit zwei Jahren die Stutenseer Bevölkerung über kommunale Themen und Veranstaltungen. „Anfangs musste die Seite erst einmal bekannt gemacht werden“, erinnert sich Martin Strohal, der die Seite in seiner Freizeit betreut und ständig mit neuen Inhalten füllt. Inzwischen zeugen aber über 165.000 Seitenaufrufe (Monat März 2014) davon, dass das Portal sein Publikum gefunden hat. Dank dafür geht insbesondere an zwei Unterstützer der ersten Stunde: Ansgar Mayr, Stadtrat in Stutensee, und Kurt Gorenflo, Ortsvorsteher von Friedrichstal.

Über die zwei Jahre hat sich „meinstutensee.de“ ständig gewandelt, es kamen immer wieder neue Inhalte dazu. Ganz neu zum zweiten Geburtstag sind ein Fotoalbum für Bauprojekte, in dem der Verlauf größerer Bauprojekte, z.B. Netto-Markt in Staffort, fotografisch festgehalten werden, sowie die Seite „Schlaglichter“. Nicht jeder hat Zeit und Lust, die Kommunalpolitik laufend zu verfolgen. Und so fragt sich mancher einige Monate, nachdem er von einem Beschluss gehört hat, wie es denn nun eigentlich mit der Umsetzung aussieht. Genau dafür gibt es die Seite “Schlaglichter”. Hier sind nach Stadtteil geordnet die wichtigsten kommunalpolitischen Themen aufgelistet. Es wird jeweils angegeben, wie der aktuelle Stand ist, wann voraussichtlich ein bestimmtes Ziel erreicht ist, und es folgt eine Liste von Links zu dem Thema auf „meinstutensee.de“, wenn man Details nachlesen möchte.

Das nächste größere Projekt ist die anstehende Kommunalwahl. Hierfür möchte „meinstutensee.de“ alle Kandidatinnen und Kandidaten zu den Ortschaftsräten, dem Gemeinderat und dem Kreistag vorstellen und ist dafür in Kontakt mit allen Parteien Stutensees.

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X