meinstutensee.de


Film “Staudamm” um Amoklauf in Winnenden: Vorführung in Blankenloch

Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee | 05.05.2014 20:04 | Keine Kommentare

Film StaudammDer Verband Bildung und Erziehung und die Stadt Stutensee zeigen gemeinsam den Film „Staudamm“ in der Festhalle Stutensee. Die Vorgänge um den Amoklauf an der Realschule in Winnenden sind Ausgangspunkt dieser besonderen Dokumentation.

Der stille Film von Thomas Sieben mit Friedrich Mücke und Liv Lisa Fries in den Hauptrollen wurde bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Der Film spielt nach der Tat und erzählt mit unglaublicher Feinfühligkeit und ohne jedes Pathos eine Reise in die Gedanken der Hauptdarsteller. Dieser Film kommt ohne Waffen und Rückblenden aus und ist freigegeben ab 12 Jahren.

Der Film wird am 13. Mai um 18 Uhr, Einlass ab 17.30 Uhr in der Festhalle Stutensee, Badstraße 7, Stadtteil Blankenloch gezeigt. Karten kosten 4 Euro und sind nur an der Abendkasse erhältlich.

Im Anschluss an die Filmvorführung bieten die Veranstalter eine offene Gesprächsrunde zum Thema „Sicherheit an Stutenseer Schulen“ mit der Leitenden Schulamtsdirektorin Elisabeth Groß, Oberbürgermeister Klaus Demal, Kreisvorsitzender des VBE Herbert Grimm, Vertreter/innen der Schulleitungen und der SMV des Thomas-Mann-Gymnasiums, der Erich Kästner Realschule und der Richard-Hecht-GWRS, dem geschäftsführenden Schulleiter der Stutenseer Schulen Joachim Mack, Elternvertreter/innen der Stutenseer Schulen an. Eingeladen sind alle Lehrkräfte des Staatlichen Schulamts Karlsruhe, alle interessierten Eltern, Schüler/innen der Stutenseer Schulen sowie Stutenseer Stadt- und Ortschaftsräte sich in der Gesprächsrunde einzubringen.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X