meinstutensee.de


Maibaumstellen in Staffort trotz zeitweisen Regens

Pressemitteilung von Ludwig-W. Heidt/Ortsvorsteher Staffort | 12.05.2014 20:12 | Keine Kommentare

Trotz des sicherlich zunächst nicht angenehmen Wetters konnte das vorgesehene Programm präzise stattfinden, zumal sich rechtzeitig der Gewitterschauer auflöste. Der frisch geschlagene Maibaum, eine 20 Meter hohe Douglasie, deren Stamm wieder fachmännisch geschält und dessen Krone mit gelb-roten Fähnchen geschmückt worden war, wurde erneut ausschließlich mittels Maschineneinsatz gestellt. Eine reibungslose und gefährdungsfreie Aktion in der bisher schnellsten Zeit von weniger als drei Minuten. Vielen Dank hierfür an Andreas Boda und Dominic Brausam.

Unter der Regie von Helmut Ernst und Josef Boda, dem Ideengeber für die „Maibaumlotterie“, und dem Geschäftsführer des SV Staffort, Stephan Küpper, wurden die Lose gezogen, deren Reinerlös in diesem Jahr aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums unserem Sportverein zugute kam. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner.

Das Bewirtungsangebot seitens unserer Abteilungswehr und unseres Gesangvereins Germania wurde trotz des widrigen Wetters gut angenommen. Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum reibungslosen Gelingen des neunten Maibaumstellens beigetragen haben: Andreas Boda, Dominic Brausam, der Abteilungswehr, den Sängerinnen und Sängern des Gesangvereins, den Bläserinnen und Bläsern des Posaunenchores (beide Chöre unter Leitung von Jochen Gamer), Jürgen Hauth für den Betrieb der Lautsprecheranlage und dem DRK für die Präsenz. Danke auch an Helmut Ernst, der erneut gekonnt durch das Programm führte.

Fazit: Den Anwesenden hat auch diese Veranstaltung, trotz des Wetters, wieder sichtlich gefallen. Man hatte Spaß und Unterhaltung, gute Gespräche geführt und die angebotenen leckeren Speisen und Getränke genossen.

Ludwig-W. Heidt, Ortsvorsteher Staffort

Quelle: Ludwig-W. Heidt/Ortsvorsteher Staffort

Kommentare

Kommentare sind geschlossen