meinstutensee.de


Erstes Entenrennen in Stutensee

Bild: Marianne Lother

Pressemitteilung von Kurt Gorenflo/Ortsvorsteher Friedrichstal | 24.08.2014 20:59 | Keine Kommentare

Entenrennen auf der HeglachViele Schaulustige drängten sich auf der Brücke an der alten Kreisstraße, als sich der Radlader langsam zum Ufer der Heglach hinunterschob. Mehr als 2000 gelbe Quietschentchen hatte er in seiner Schaufel geladen, denn Friedrichstal erlebte am Samstag sein erstes Entenrennen. Näher und näher ans Wasser, dann hob der Fahrer die Schaufel und kippte sie um: Platsch! Nur zögerlich teilte sich die riesige gelbe Masse und nahm ihren Weg auf. Die Organisatoren der Jugendhilfeeinrichtung „Schloss Stutensee“ und der Hundesportverein hatten die Idee des Ortsvorstehers aufgegriffen und in gemeinsamer Anstrengung umgesetzt. In wochenlanger Vorbereitung wurden überall im Ort bei jeder Gelegenheit die Lose verkauft und nun dürfen sich die Beiden den Gewinn für ihre Zwecke teilen. Die Tagesgruppe 13 vom Schloss werde damit für ihre Schützlinge eine Sonderfreizeit gestalten, die über das übliche Budget hinausgeht, berichtete Geschäftsführer Werner Deusch. Aber von Rennen konnte keine Rede sein. Weit über eine Stunde waren die Plastiktierchen auf der träge dahin fließenden Heglach unterwegs. Endlich wurde die Geduld der an der Einlaufstelle bei der Mühle wartenden Zuschauer belohnt und die ersten Enten mit Beifall in Empfang genommen. Noch am selbenAbend fand die Siegerehrung statt. Die Liste der Gewinner ist auch online zu finden.

Quelle: Kurt Gorenflo/Ortsvorsteher Friedrichstal

Bildquellen

  • Entenrennen auf der Heglach: Martin Strohal
  • Start Entenrennen mit Kurt Gorenflo: Marianne Lother

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X