meinstutensee.de


Hochverdientes Remis in Stuttgart

Bild: Manuel Erndwein

Pressemitteilung von FC Germania Friedrichstal | 24.08.2014 21:14 | Keine Kommentare

Der Start in das Abenteuer Oberliga ist dem „Neuling“ FC. Germania Friedrichstal prima gelungen. Im Auswärtsspiel bei der U 23 der Stuttgarter Kickers erreichte man nach großartiger Leistung ein hochverdientes 1:1 Unentschieden. Da die respektlos aufspielende „Streichbier-Truppe“ am Ende der ersten und zu Beginn der 2. Hälfte das bessere Team war und sich auch ein Chancen-Plus erspielte, äußerte sich nach Spielschluß der Trainer, daß mit etwas Glück noch mehr drin gewesen wäre im Gazi-Waldau-Stadion.

Die mit einigen Perspektiv-Spielern der Drittliga-Mannschaft angetretenen „Kickers“ blieben im 1. Durchgang einiges schuldig und hatten nur durch einen Kopfball von Daniel Lang (31.), der am Außenpfosten landete, die einzige nennenswerte Chance. Anders dagegen die „Germanen“, bei denen David Baumgärtner Dreh- und Angelpunkt war, während in der Abwehr Bogdan Cristescu als ruhender Pol agierte. Schon in der 6. Minute mußte Kickers-TW Tobias Trautner einen gefährlichen Aufsetzer von Jonas Gast entschärfen. In den letzten Minuten vor der Pause verhinderte der Kickers-TW gleich dreimal mit Glanzparaden einen möglichen Rückstand: bei Tim Baumgärtners 18-Meter-Schuß (36.), sowie Claudio Ritters schönem 14m-Schuß nach Vorarbeit von Jonas Gast und einem Kopfball von Patrick Roedling (44.), der für den fehlenden Torjäger Mario Pavkovic

im Sturmzentrum aufgeboten wurde. Auch gleich nach der Pause blieb der FCG. am Drücker. Die anfänglichen Schwierigkeiten gegen eine kompakte Kickers-Abwehr im Aufbauspiel waren nun weg und Patrick Roedling zirkelte nach feiner Flanke von Advan Halili nur knapp vorbei (50.). Vier Minuten später rettete nach erneutem guten Zuspiel von Halili zu Fabian Ness der Kickers -TW. bei dessen gefährlichem Rechtsschuß. Die verdiente 0:1 Führung fiel in der 58. Minute durch Patrick Roedlings präzisen Kopfball nach Eckball-Flanke von Claudio Ritter. David Baumgärtner hätte wenig später in aussichtsreicher Position sogar das 0:2 folgen lassen können. Mit zunehmender Spieldauer befreiten sich die Hausherren vom Druck des FCG. und inszenierten selbst überfallartige Angriffe. Bei einem „Standard“ als die FCG-Abwehr einmal nicht konsequent eingriff, fiel das bis dahin glückliche 1:1 durch den mit nach vorne geeilten Abwehrspieler Maximilian Hoffmann (69.). Dies beflügelte die Gastgeber, die durch den eingewechselten Ivan Vidovic in der 77.+89. Minute beinahe noch zum Sieg gekommen wären. Allerdings war der „Dreier“ bei einem Konter von Mexhid Kurtolli (86.) ebenfalls möglich. Am Ende zeigten sich beide Mannschaften mit dem Unentschieden zufrieden.

Quelle: FC Germania Friedrichstal

Bildquellen

  • SV Stuttgarter Kickers II – FCG: Manuel Erndwein

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X