meinstutensee.de


Finanzplanung für Friedrichstal

Bild: Martin Strohal

Pressemitteilung von Kurt Gorenflo/Ortsvorsteher Friedrichstal | 01.09.2014 20:25 | 1 Kommentar

Mit der Anmeldung der Haushaltsmittel für das Jahr 2015 und die mittelfristige Finanzplanung begann der Ortschaftsrat Friedrichstal seine neue Amtszeit.

Baugebiet “Wohnen mit der Sonne”

Nachdem alle Grundstücke im II. Unterabschnitt verkauft sind, sollte die Umlegung des III. Unterabschnittes erfolgen. Der III. Unterabschnitt befindet sich in einem genehmigten Bebauungsplan. Da die gemeindeeigenen Bauplätze immer sehr zeitnah verkauft wurden, ist im I. und II. Bauabschnitt keine finanzielle Belastung für die Stadt entstanden. Aufgrund der derzeitigen Baukonjunktur wird dies auch im III. Unterabschnitt so sein.

Schule

Durch die Zunahme der Kinder in der Kernzeitbetreuung, verbunden mit Mittagessen, reichen die bisherigen Räume für die Ausgabe des Mittagessens nicht mehr aus. Es soll eine kleine Mensa für Schule und Kindergarten mit barrierefreiem Zugang gebaut werden.

Haushaltsstelle Kindergarten

Durch die steigende Einwohnerzahl in Friedrichstal wird eine zusätzliche Kindergartengruppe und Kleinkindergruppen erforderlich. Kleinkindergruppen werden voraussichtlich in Zukunft in allen drei Kindergärten benötigt.

Gehwegerneuerung und Ortsstraßen

Der Zustand der Straße Heidelberger-Ring und Karlsruher-Straße entspricht nicht mehr den Straßensicherheitsbedingungen. Die wegen dem Umbau der Stadtbahnhaltestelle und Austausch des Gleisbettes verschobene Generalsanierung ist deshalb im Jahre 2015 dringend erforderlich. Gleichzeitig bittet der Ortschaftsrat die Sanierung der anderen Straßen nach dem vorgesehenen Sanierungsprogramm im Jahre 2015 durchzuführen.

Haushaltsstelle Unterführung Eichendorff-Straße

Diese Unterführung befindet sich seit vielen Jahren in einem schlechten Zustand. Auch die Sanierung vor ca. 8 Jahren brachte nicht die erhoffte Lösung. Hier ist dringend eine Generalsanierung erforderlich.

Kinderspielplätze

Im Jahre 2014 und 2015 soll der in Friedrichstal Süd geplante Abenteuerspielplatz gebaut werden. Durch das Baugebiet „Wohnen mit der Sonne“ ist dieser Spielplatz dringend erforderlich.

Friedhof Friedrichstal

Nachdem im Jahre 2014 das „Gärtnergepflegte Grabfeld“ angelegt wird, soll im Jahre 2015 eine Innensanierung der Friedhofskapelle durchgeführt werden.

Altes Rathaus Friedrichstal

Der Ortschaftsrat Friedrichstal bittet hier nun endgültig um eine Aussage der Stadtverwaltung. Der Zustand des Alten Rathauses verschlechtert sich von Jahr zu Jahr und ist kein Aushängeschild für die Stadt Stutensee.

Hier sollte ein Kostenvergleich einer Sanierung des Rathauses eines Neubaus gegenüber gestellt werden. In dem neuen Gebäude könnten dann Räume im Erdgeschoss (barrierefrei) für die Stadt zur Verfügung gestellt werden. Im 1. und 2. OG könnten Wohnungen entstehen. Die Durchführung müsste durch einen Bauträger erfolgen.

Gewässerentwicklungsplan

Aufgrund der Hochwassersituation im Jahre 2002 wurde von der Stadtverwaltung das Thema Gewässerunterhaltung und -entwicklung überarbeitet. Gleichzeitig bitten wir um Vorlage eines Planes über die Schlammentwicklung und zunehmenden Ablagerungen im Bereich der Heglach. Der Ortschaftsrat bittet um Durchführung der Maßnahmen.

Haushaltsstelle Sängerhalle

In der Sängerhalle stehen verschiedene Sanierungs- und Renovierungsarbeiten (Heizung und Lüftung) an (siehe Schreiben des GV Sängerbund Friedrichstal).

Klimaanlage im Bürgerbüro

Im Geschäftshaus Berliner Allee sind Apotheke und Volksbank mit Klimaanlagen ausgestattet, das Bürgerbüro jedoch nicht. Es wird von vielen Bürgerinnen und Bürger über die hohen Temperaturen im Sommer geklagt.

Sippenbuch

Der Ortschaftsrat hat beschlossen, ein Sippenbuch für Friedrichstal durch Herrn Walter Scheidle zu erstellen. Wir bitten die entsprechenden Mittel in den nächsten Jahren einzusetzen.

Quelle: Kurt Gorenflo/Ortsvorsteher Friedrichstal

Bildquellen

  • Altes Rathaus Friedrichstal: Martin Strohal

Kommentare

WO SOLL DIE EHRENAMTLICHE ARbeit des Familienzentrums stattfinden.?
In einem bewohnten Haus unmoeglich!
DAS ALTE Rathaus ist geeignet und wir merken nichts von schlechter Substanz


X