meinstutensee.de


Stutensee beteiligt sich an Glasfasernetz

Bild: xiaoliangge - Fotolia.com

Von Martin Strohal | 30.09.2014 21:22 | 2 Kommentare

Eine gute Internetversorgung gilt als wichtiger Standortfaktor, sowohl für Unternehmen als auch für Privathaushalte. Stutensee sei aufgrund des Netzausbaus von KabelBW aktuell recht gut aufgestellt, wie Oberbürgermeister Demal betont. Allerdings könne man sich beim Breitbandausbau nicht auf die Telekommunikationsunternehmen verlassen, da sich diese auf rentable Stellen konzentrieren.

Der Landkreis Karlsruhe hat deshalb mit der Planung begonnen, ein symmetrisches Hochgeschwindigkeitsnetz auf Glasfaserbasis aufzubauen. Dazu wurde im Mai die Breitbandkabel Landkreis Karlsruhe GmbH (BLK) gegründet. Gesellschafter sind zu 51% der Landkreis Karlsruhe und zu 49% die TelemaxX Telekommunikation GmbH. Der Landkreis wird den Backbone erstellen, an den sich jede Kommune anschließen kann. Die Kosten dafür sollen zu 50 % vom Landkreis und zu 50 % von den angeschlossenen Kommunen getragen werden. Für Stutensee wären das ca. 75.000 EUR.

Ansgar Mayr (CDU) hofft auf eine schnelle Lösung trotz horrender Kosten, da es aktuell Gebiete in Stutensee gebe, an denen nicht einmal DSL verfügbar sei. Ludwig-W. Heidt (Freie Wähler) steht der Planung ebenfalls positiv gegenüber, bittet aber darum, beim Leitungsverlegen auf frisch sanierte Straßen und Gehwege zu achten, damit nicht alles erneut aufgerissen wird. Lars Zinnow (Grüne) legt Wert darauf, dass das neue Netz auch zukunftssicher und erweiterbar sein solle, damit es nicht zu schnell veraltet. Die Gewinne des noch zu findenden Netzbetreibers sollen nach seinem Wunsch an die Investoren, also den Landkreis und die Kommunen, ausgeschüttet werden. OB Demal erklärt, dass über das Netz 300 MBit erreichbar sein sollen, so dass es für die nächsten 20-30 Jahre zukunftssicher sei.

Dem Vorhaben wurde im Gemeinderat ohne Gegenstimme zugestimmt.

Bildquellen

  • Glasfaser-Breitband: xiaoliangge - Fotolia.com

Kommentare

Das ist mal ein tolles Thema. Wenn der Zugang dann noch bezahlbar ist, nur her damit! :-)

Bei aktuelle Bandbreite in Büchig von 1.3 Megabit pro Sekunde (1&1)Bin ich gespannt wann wir aus dem Steinzeitalter rauskommen….


X