meinstutensee.de


70. Jahrestag der Zerstörung der Spöcker Kirche

Bild: Martin Strohal

Von meinstutensee.de | 09.10.2014 12:54 | Keine Kommentare

Am 19. Oktober 1944 wurde der Krieg mit seinen Schrecken auch nach Spöck gebracht: Spreng- und Brandbomben forderten zahlreiche Opfer und zerstörten viele Häuser und Scheunen. Auch die Spöcker Kirche mit dem Zwiebelturm brannte dabei nieder. Am kommenden Sonntag, 19. Oktober jährt sich dieses Ereignis zum 70. Mal. Die evangelische Kirchengemeinde lädt aus diesem Anlass zu einer Gedenkveranstaltung um 18.30 Uhr im evang. Gemeindehaus ein. Dabei sollen Zeitzeugen zu Wort kommen und Professor Dussel (der auch die Spöcker Ortschronik schreibt) wird die Ergeinisse jener Zeit, natürlich mit einem besonderen Bick auf das Hardtdorf Spöck, beleuchten. Die Musikschule Hardt wird mit einem Klarinettentrio den Abend musikalisch umrahmen.

Klaus Mayer

Bildquellen

  • Ev. Kirche Spöck: Martin Strohal

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X