meinstutensee.de


Mehrere Autoaufbrüche im Hardtwald bei Stutensee

Bild: Petair - Fotolia.com

Pressemitteilung von Polizeipräsidium Karlsruhe | 06.10.2014 20:38 | Keine Kommentare

Gleich drei Mal hat ein bislang unbekannter Täter in den vergangenen zehn Tagen im Hardtwald nahe Stutensee geparkte Autos aufgebrochen und daraus Geldbörsen und Handtaschen gestohlen. Da die Vorgehensweise bei allen Aufbrüchen gleich war, gehen die Beamten des Polizeipostens Stutensee davon aus, dass es sich bei dem Dieb um denselben Täter handelt. Zuletzt schlug er am Montagvormittag auf einem Waldweg an der L559 nahe dem Blankenlocher Gewerbegebiet Nord zu. Dort ging eine Hundehalterin um 11.30 Uhr für nur zehn Minuten mit ihren Vierbeinern spazieren. In dieser Zeit schlug der Unbekannte die Scheibe der Beifahrerseite ein und entwendete die auf dem Beifahrersitz abgelegte Tasche mitsamt Geldbeutel, Führerschein und Ausweispapieren. Genauso ging es Fahrzeugbesitzern, die ihre Autos auf der L559 nahe der Grabener Allee und auf einem Parkplatz südwestlich von Friedrichstal nahe dem „Halsabschneiderseck“ abgestellt hatten.
„Gelegenheit macht leider Diebe“, so Jürgen Schöfer, Leiter des Polizeipostens Stutensee, dessen Dienststelle für die Bearbeitung der Straftaten zuständig ist. Der Postenleiter rät, generell keine Wertgegenstände im Auto zu lassen, möge die Parkdauer auch nur von kurzer Zeit sein. „Eine auf dem Beifahrersitz liegende Handtasche lädt Straftäter förmlich ein“, so der Polizeihauptkommissar. Taschen, Navigationsgeräte, Handys oder Laptops sollten nicht im Fahrzeug aufbewahrt werden, auch nicht im Kofferraum oder im Handschuhfach. Pilzesammler, Spaziergänger oder Hundebesitzer bittet der Beamte, im Hardtwald um Stutensee besonders aufmerksam zu sein und Verdächtiges zu melden. Hinweise nimmt der Polizeiposten unter der Nummer 07244/94753-0 entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe

Bildquellen

  • Polizei: Petair - Fotolia.com

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X