Ortschaftsrat Friedrichstal: Besichtigung Kindergarten und Schule

Friedrich-Magnus-Schule

Bild: Friedrich-Magnus-Schule

Pressemitteilung von Kurt Gorenflo/Ortsvorsteher Friedrichstal | 03.10.2014 20:40 | Keine Kommentare

Bereits in seiner Sitzung im Mai hatte der Ortschaftsrat weiteren Bedarf an Kindergarten-plätzen sowie an Betreuungsplätzen für Kleinkinder signalisiert. Nun stehen Überlegungen im Raum, ob zwei ehemalige Schulräume im Keller der Friedrich-Magnus-Schule für 20 bis 22 weitere Plätze nutzbar wären. Mehrere neuralgische Punkte sprach Hauptamtsleiter Edgar Geißler an: Der Zugang ist vom Haupteingang weit entfernt und führt über das dunkle Treppenhaus. Die Fenster hinter der Böschung bringen wenig Licht. Neue Toiletten müssten gebaut werden. Alles in allem meinte Ortsvorsteher Kurt Gorenflo, dass die Schule zwei Räume abtreten müsse, sei nicht das Problem, aber grundsätzlich seien diese Kellerräume „nicht ideal“. Eine weitere Überlegung galt dem Standort einer künftigen Mensa. Gorenflo könnte sich den Bereich direkt vor dem Haupteingang und ein voll verglastes Gebäude vorstellen. „Ein großer Wintergarten würde auch die Aula aufwerten“, stimmte Konrektor Fohler zu. Rektorin Sonja Hauf-Rimbach sah in einer Mensa auch den pädagogischen Vorteil, dass Schulkinder und Kindergartenkinder diesen Raum gemeinsam nutzen würden.

Quelle: Kurt Gorenflo/Ortsvorsteher Friedrichstal

Bildquellen

  • Friedrich-Magnus-Schule: Friedrich-Magnus-Schule

Kommentare

Kommentare sind geschlossen


X