meinstutensee.de


CDU/FDP-Fraktion zur Sanierung der L560

Bild: Martin Strohal

Pressemitteilung von CDU Stutensee | 19.11.2014 10:38 | Keine Kommentare

Die jetzt endlich absehbare Sanierung der L560 zwischen Friedrichstal und Graben-Neudorf ist für die Bürgerinnen und Bürger von Stutensee eine gute Nachricht, auch wenn ein Wermutstropfen bleibt, da wir leider unser erklärtes Ziel, die Straße wieder LKW-tauglich herzustellen, nicht erreichen konnten. Wir mussten nach den langen Verhandlungen erkennen, dass ein LKW-tauglicher Ausbau – selbst, wenn wir die deutlich höheren Kosten getragen hätten bzw. einen “Sponsor” gefunden hätten – ein langes Genehmigungsverfahren mit ungewissem Ausgang mit sich gebracht hätte. In der Zwischenzeit wäre die bereits heute marode Straße weiter zerfallen, was unweigerlich zu einer Totalsperrung geführt hätte. Da fraglich ist, ob das Land Baden-Württemberg auch dann noch bereit gewesen wäre die jetzt zugesagten Sanierungsmittel von 850.000 Euro bereit zu stellen, ist die nun beschlossene Lösung unterm Strich positiv zu bewerten. Auch wenn schwere LKW weiterhin einen Umweg fahren müssen, so konnte zumindest für die überwiegend dort verkehrenden PKW und Kleintransporter für die Nahe Zukunft eine deutliche Verbesserung erreicht werden. Eine Verkehrsschau nach Abschluss der Straßensanierung wird die tatsächlich erforderlichen Schwerlastbeschränkungen überprüfen.

Quelle: CDU Stutensee

Bildquellen

  • L560 Friedrichstal – Graben-Neudorf: Martin Strohal

Kommentare

Kommentare sind geschlossen