Pressemitteilung von Bündnis 90/Die Grünen Stutensee

Zur zukünftigen Entwicklung des Schienengüterverkehrs hat das Bundesministerium für Verkehr (BMVI) die Ergebnisse einer „Korridorstudie Mittelrhein“ vorgestellt, nach der dieser Verkehr erheblich zunehmen wird. Diese Bedarfsstudie schlägt einen viergleisigen Ausbau der DB-Strecke zwischen Mannheim und Karlsruhe vor. Die bisherige Studie beinhaltet noch keine Aussagen, wie dies baulich realisiert werden kann. Die Planung befindet sich in einem sehr frühen Stadium.

Die Grünen Stutensee treten dafür ein, den Güterverkehr verstärkt auf die Schiene zu verlagern. Allerdings halten wir einen oberirdischen vierspurigen Gleisausbau innerorts in Blankenloch und Friedrichstal nicht für möglich, da wegen der bestehenden Bebauung dafür nicht ausreichend Platz vorhanden ist. Wir unterstützen die Resolution des Gemeinderates zu dieser Problematik. Wir fordern das BMVI auf, realisierbare Konzepte zu erarbeiten, bei denen besonders auch die berechtigten Interessen der Bürger nach Schutz vor Lärm berücksichtigt werden.

Da der Gemeinderat die Bedenken teilt und vertritt, halten wir die Initiierung einer Bürgerinitiative im Moment noch nicht für nötig.

Christine Hufschmidt

Quelle: Bündnis 90/Die Grünen Stutensee

Bildquellen

  • Bahnstrecke Karlsruhe – Mannheim: Martin Strohal
Werbung