Pressemitteilung von Polizeipräsidium Karlsruhe

Vermutlich weil er zu viel getrunken hatte, ist ein 32-jähriger Renault-Fahrer am Sonntag gegen 4 Uhr zwischen Schloss Stutensee und Spöck von der Fahrbahn abgekommen. Er geriet auf den Seitenstreifen, lenkte gegen, schleuderte über die Straße und überschlug sich anschließend auf dem Feld. Der Mann hatte Glück, denn er trug nur leichte Verletzungen davon. Gegenüber der Polizei leugnete er, das Fahrzeug selbst gelenkt zu haben und gab an, den tatsächlichen Fahrer nicht zu kennen. Die Ermittlungen der Beamten der Verkehrspolizei Karlsruhe ergaben aber, dass es sich vermutlich deshalb um eine Schutzbehauptung handelte, weil der 32-Jährige nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Der Mann musste die Polizisten zur Blutprobe begleiten und wird nun angezeigt.

Quelle: Polizeipräsidium Karlsruhe

Bildquellen

  • Polizei: Petair - Fotolia.com
Werbung