Pressemitteilung von Stadtverwaltung Stutensee

Am Sonntag, den 5. Juli ist es wieder so weit. Seit 13 Jahren ist der erste Sonntag im Juli ein wichtiger Termin im Kalender der Freunde live gespielter Big-Band-Musik. Die Mitglieder der AGENDA-Gruppe Stadtmarketing verstehen es jedes Jahr, ein Kulturevent zu zaubern, das einzigartig in der Region ist. Unternehmen aus Stutensee und der Region ermöglichen als Sponsoren, dass die Veranstaltung auf der Wiese vor dem Schloss Stutensee bei freiem Eintritt besucht werden kann. Über die Jahre hat sich dieser Open-Air-Swing als ein einzigartiges Angebot für Musikliebhaber der Region entwickelt. Das Besondere an Swing’in’Stutensee ist die Kombination aus Live-Musik und kulinarischen Köstlichkeiten in dem wunderschönen Ambiente vor dem Schloss Stutensee. Einfach Genuss pur für die Sinne der Besucher.

Dieses Jahr unterhalten auf der Bühne, die „Big-Band des Landratsamtes Karlsruhe“, die „up-to-date Big Band“ – beide haben schon öfter bei dieser Veranstaltung begeistert – und als Newcomer, die „BOK-Big Band“. Die Bands spielen live und überzeugen mit einem Programm, dass von den Swing-Klassikern, wie Glenn Millers „In the Mood“ bis zu den modernen Songs der legendären Amy Winehouse und des smarten Michael Bublé reicht.

Während der Umbaupausen auf der Bühne unterhält die  „TMG-Lehrer-Combo“ direkt im Publikumsbereich. Die Bands haben neue Titel im Programm und werden, wie in der Vergangenheit, mit einem anspruchsvollen Big-Band-Sound überzeugen. Um das leibliche Wohl kümmern sich professionelle Caterer mit einem ausgewählten Angebot an Getränken, Speisen, Kaffee und Kuchen. Schlossführungen mit einer „Zeugin aus der damaligen Zeit“ und der „Tag der offenen Tür“ der Jugendeinrichtungen des Schlosses Stutensee mit einem vielseitigen Programm für die ganze Familie runden das Erlebnis Swing’in‘Stutensee ab.

Das Kulturereignis Swing’in’Stutensee findet am 5. Juli ab 10.45 Uhr bei jeder Witterung statt.

Quelle: Stadtverwaltung Stutensee

Bildquellen

  • Swing’in’Stutensee 2014: Martin Strohal
Werbung