Von meinstutensee.de-Reporter Martin Strohal

Porsche Super Sports Cup

2 Sprintrennen über je 30 Minuten

Tag eins beim zweiten Meisterschaftslauf zum Porsche Sports Cup konnte eigentlich nicht besser laufen. Bereits im freien Training konnten die Fahrer des Teams H.M.S. in den vorderen Regionen der Klassenwertung gute Leistungen zeigen. Dies obwohl die Strecke noch kein gutes Gripniveau aufgebaut hatte.

Im Qualifying mit neuen Reifen ging es dann schon deutlich besser.

Joe Günther rutsche durch ein technisches Problem auf den letzten Klassen-Platz ab, Josef Stengel belegte einen guten 5. Platz, und der Friedrichstaler Bertram Hornung – Pilot des MSC Weingarten – konnte sich die Klassenbestzeit sichern.

Das erste Rennen am Samstag lief sehr gut, guter Start und alle Piloten kamen sauber durch die ersten Runden. Die härteren Kämpfe blieben zum Glück aus wo bei es doch den ein oder anderen Platztausch gab. Die Positionen waren auch recht bald bezogen und Bertram konnte sogar etwas Tempo heraus nehmen.

So war der Zieleinlauf in der stark umkämpften Klasse wie folgt: Joe Platz 7, Josef Platz 5 und Bertram sicherte sich einen schönen Klassensieg und weitere wertvolle Meisterschaftspunkte.

Rennen 2 am Sonntag würde deutlich turbulenter!

Bereits in der ersten Runde gab es mehrere Unfälle, was auch das Safety Car zum Einsatz brachte. Zum Glück war keiner unserer Fahrer involviert, das Rennen wurde in der vierten Runde wieder frei gegeben. Leider kam es 2 Runden später erneut zu einem heftigen Unfall in der Spitzkehre mit mehreren Fahrzeugen und erneutem Safety Car – Einsatz! Auch Josef wurde von einem sich drehenden Fahrzeug berührt, konnte zum großen Glück aber weiter fahren. Nach 5 Runden wurde das Rennen wieder für die letzten 4 Runden frei gegeben. Das Fahren war durch den aufgesammelten Reifengummi nicht ganz einfach und es gab einige unfreiwillige Drifteinlagen 😉

Der Zieleinlauf war einmal mehr erfreulich für unsere „Jungs“: Josef kam auf einen schönen Platz 4, Joe konnte sich auf Platz 3 vorarbeiten und Bertram brachte den 2. Klassensieg an diesem Wochenende „nach Hause“ = deutlicher Ausbau der Führung in der Meisterschaftstabelle !

Porsche Sports Cup Endurance

2 Rennen à 50 Minuten mit 15 Minuten Pause dazwischen

Bertram Hornung, Lukas SchreierAuch hier lief das freie Training ganz gut und im Qualifying kamen ebenso die erwarteten Positionsbestimmungen. Die Fahrerpaarungen Joe Günther und Josef Stengel belegten mit einer passablen Zeit Platz 3 in der Klasse und Lukas Schreier mit Bertram Hornung Platz 1!

Im Rennen 1, das am Sonntagnachmittag gestartet wurde, ging Lukas in der ersten Runde sogar kurzzeitig in Führung musste sich jedoch einem leistungsstärkeren Cup R Fahrzeug geschlagen geben. Aber Platz 2 in der Gesamtwertung konnte er locker „gehen“ und gut verwalten. Joe konnte mit tollen Zeiten auch gut mithalten und sich in der stark besetzten Klasse super behaupten. Zwischen der 20. und 30. Rennminute kamen die Pflichtboxenstops. Alles klappte gut und Josef auf der Startnr. 238 und Bertram auf der 96 übernahmen die Fahrzeuge nahezu perfekt. Dann ein Schreck: Bertram hatte in seiner ersten Runde nach der Spitzkehre keine Leistung mehr (es wurde sogar ein Motorschaden vermutet) schleppte sich noch mit langsamer Fahrt in die Box zurück. Dort entdeckte das Team zum Glück, dass sich nur ein Stecker der Motorsteuerung gelöst hatte. Die Fahrt konnte weitergehen! Josef hatte sich inzwischen auf einem stabilen Platz 2 in der Klasse etabliert was auch für den Zieleinlauf so blieb. Bertram musste sich durch den ungeplanten Stop den letzten Platz notieren lassen, aber das Team Hornung/Schreier sicherte sich doch noch einige Meisterschaftspunkte.

Rennen 2 folgte nach der 15-minütigen Reparatur und Tankpause. Lukas fuhr vom vorletzten Startplatz los und konnte mit einem sensationellen Start gleich in der ersten Runde etliche Fahrzeuge überholen! Schon in der 1. Runde war er sogar auf Platz 3 in der Gesamtwertung vorgefahren. Joe gelang auch ein toller Start und er konnte sich dadurch in der Klasse gut behaupten, was ja für alle das Hauptziel ist da innerhalb der Klasse die Meisterschaftspunkte gesammelt werden. Zudem gab es in diesem Rennen keine nennenswerten Rennzwischenfälle.

Die Boxenstops folgten erneut innerhalb der vorgegebenen Rennminuten und klappten hervorragend. Josef konnte das Auto von Joe übernehmen und Bertram folgte auf Lukas bei der 96. Beide Fahrer konnten mit konstanten Zeiten die Positionen verwalten und saubere Ergebnisse in Ziel bringen: Joe und Josef belegten einen tollen 2. Platz in der Klasse und Lukas und Bertram einen Klassensieg und sogar den 2. Platz in der Gesamtwertung!

In der Meisterschaftstabelle bedeutet das :

Bei der Sprintwertung eine souveräne Führung in der Klasse und der Gesamtwertung für Bertram, Josef liegt in der Klasse auf P3 und Joe gleich dahinter auf P 4.

In der Endurance liegen Joe und Josef auf Platz 2 sowie Lukas und Bertram auf P 1 in der Klasse. Lediglich in der Gesamtwertung musste die Fahrerpaarung Hornung/Schreier die Führung an Mathias Kaiser abgeben.

Alles in Allem hat das neue Team wirklich gezeigt was in ihm steckt und die tolle Zusammenarbeit wurde einmal mehr, auch durch die Erfolge, unterstrichen.

Ganz großen und herzlichen Dank an ALLE – auch hinter den Kulissen -, die zu einem weiteren erfolgreichen Rennwochenende beigetragen haben!

Bildquellen

  • Bertram Hornung, Lukas Schreier: Gruppe C GmbH
  • Motorsports / Porsche Sports Cup, 2. Lauf 2015, Hockenheim, GER: Gruppe C GmbH
Werbung